User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Noch eine Frage zum TÜV: wenn ich ein Saisonkennzeichen von April bis Oktober habe und der Termin wäre im November: was kann ich tun?

Frage Nummer 3000032096
Antworten (10)
Du kannst im Oktober oder April hinfahren ...
Nirgendwo steht geschrieben, dass man nicht vorzeitig hindarf. Anschließend hättest Du wohl immer im Oktober den Termin.
Bei der Variante "April" würde rückdatiert auf November (und ich meine, es wäre eine erhöhte Gebühr zu bezahlen).
Ich würde ersteres vorziehen.

Man könnte sich natürlich auch eine mobile TÜV-Prüfanlage nach Hause bestellen. Auf Privatgelände braucht man kein Kennzeichen.
Die Antwort von Ing muss erweitert werden. Meines Wissens gibt es ein Rückdatieren nicht mehr. ich würde bis April warten. Dann ist zwar eine erweiterte Prüfung fällig, die etwas mehr kostet, aber das macht nicht wirklich viel.
.
Und zur Frage: Lieber Amos, du kannst tun, was immer du willst. Du kannst jederzeit zum TÜV mit deinem Liebling, außerhalb des Zeitraumes 10. - 04. allerdings nur mit einem Kurzzeitkennzeichen, oder auf dem Hänger.
.
Wobei- wenn man schon mit einem abgemeldeten Fahrzeug zum TÜV fahren kann, warum nicht auch mit einem solchen Kennzeichen außerhalb der Saison?
.
Zur Rückdatierung: Das ist schon lange nicht mehr. Ich war mal in Passau mit einem Fahrzeug, dessen TÜV schon über 2 Jahre abgelaufen war. Da hätte ich ja 2 Prüfungen direkt nacheinander machen lassen müssen, weil durch Rückdatierung der ersten Prüfung ich immer noch keine gültige Plakette bekommen hätte.
Ich denke, die Gebühr für die "erweiterte Prüfung" entfällt. Die Vorschriften besagen, dass Du in dem ersten Monat der Saison zur Hauptüberprüfung musst; vorher kommst Du ja gar nicht dorthin.
Also: Amos hatte (beispielsweise) seinen Termin im November 2015, dann fährt er Anfang April 2016 zum TÜV und bekommt nach erfolgreich bestandener Prüfung eine neue Plakette, die bis April 2018 gültig ist. Somi gibt's später keine Probleme mehr, es sei denn, Amos würde den Saisoneintrag ändern lassen und nicht bereits im April, sondern erst im Mai fahren wollen. Aber warum sollte er das tun?
Da der Wagen sowieso von 1.November bis 31. März in der Garage stehen muß und nicht öffentlich genutzt werden darf, werde ich im Frühjahr zum TÜV fahren. Das reicht dann ja auch.
Leider bin ich ihn schon lange nicht mehr gefahren: die 25 Jahre machen sich im Vergleich zu den anderen beiden deutlich bemerkbar. Zumal ich mal eine Freundin hatte, die Cabriofahren als dekadent empfand und wir NIE offen gefahren sind, sondern damals den 5er nehmen mußten. ;-)
Dann würde ich für April einen Termin bei einer guten Werkstatt ausmachen und den Wagen Anfang April dorthin bringen, damit die ihn einmal gründlich durchschauen (ink. Öl- Bremsflüssigkeitswechsel). Viele Werkstätten bieten als Service auch eine TÜV-Vorführung an, dann hast Du alles in einem Rutsch erledigt und kannst sorgenfrei losfahren. Viel Spaß!
@bh: ich habe kein Problem damit, wenn eindeutig falsche Antworten auch "falsch" genannt werden.
Und die Rückdatierung ist seit drei Jahren "falsch". Ich schließe mich also der Empfehlung an, den Wagen im April vorzuführen.
Ich bin dann übrigens gerne dekadent. Manchmal sogar im Winter, wenn das Wetter passt. Ich war in Frankreich sogar schon super-dekadent, denn da hatte ich eine Zeit lang 2 Cabrios.
Lieber bh: ich bin auch schon bei herrlichem Sonnenschein am 10. Januar offen durch die Schneelandschaft gefahren. Heizung hochgedreht, Sitzheizung an, Scheiben hoch, Mütze und Handschuhe. War toll. Ich allerdings ein paar Jahre jünger!
Habe aber auch schon mit breiten Sommerreifen und Heckantrieb im zugeschneiten Sauerland einiges riskiert! Bin dann auf die Deutsche Bahn umgestiegen.