User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gast

Öl im Kühlwasser

Hallo, ich habe mir ein Peugot Partner gekauft. Als ich mim Aluto Zuhause angekommen bin musste ich feststelle das das Kühlwasser komplett leer war. Nach dem auffüllen merkte ich das Öl drin ist. Die Kühlwasseranzeige funktioniert auch nicht. Desweiteren geht meine Heizung nur teilweise, oben kommt lauwarme Luft und an den Füssen kommt nur kalte Luft raus. Ansonsten läuft das Auto ganz gut. Kann es an was anderes als an der Zkd liegen?
Frage Nummer 3000041566
Antworten (28)
Kappskopp!
Ich befürchte, daß da ein Besuch in der Fachwerkstatt sinnvoll und erforderlich ist.
Da gibt es eigentlich nur zwei Möglichkeiten, entweder ist die Kopfdichtung durchgebrannt, oder der Zylinderkopf ist irgenwo gerissen. Ich tippe auf die Kopfdichtung(wegen Ölreste) und nehme an, dass der Motor wegen Wassermangel schon einmal stark überhitzt wurde!
@Ralle, saubere Antwort - im Unterschied zu primus!!
@SQF: Du mich auch, Du Schwafler.
primus, den shice, den Du hier an lediglich einem Tag absonderst, schreib ich in einem ganzen Jahr nicht!
Dann bleibt mir ja so Einiges erspart. Nun geh wieder brav spielen.
Was soll man einem Schwachmaten, der Du zu sein scheinst und den hier keiner ganz ernst nimmt, antworten?

Geh zum Neurologen oder halt es einfach mit Dieter Nuhr: "... öfter mal die Fresse halten!"
Heute Vollmond???
Nöö, rayer,
der war am 22. Februar.
Moony
Ich dachte, da scheinbar ein paar Kollegen wieder Blut gesoffen haben.
rayer, Du sollst doch hier nicht denken!
Schon wieder vergessen?
rayer, ich hab doch schon mal vor nicht allzu langer Zeit geschrieben, dass auf einen groben Klotz IMMER auch ein grober Keil gehört!

Und anpissen lass ich mich nun einmal nicht; auch nicht von primus!
Moony
Vorsichtige, höfliche und freundliche Korrektur Deiner Meinung. Zkd sollte Zylinderkopfdichtung bedeuten.
SQF
Der Wink mit dem Zaunpfahl war allgemein gehalten.
Ok, hast recht. Falsch gelesen. Aber die Frage an sich finde ich echt Klasse.......
Ich hab sicher einige Male Mist gebaut beim Motorradbasteln, aber Öl ins Kühlwasser.....das hat dann wirklich was!
Das Aluto hat Öl im Kühlwasser, verliert das Selbe sehr schnell, läuft aber ansonsten ganz gut. Schande über jeden, der sich von solchen Pennern wie diesem "Gast" verarschen lässt.
Primus, der Junge hat ein echtes "Schnäppchen" gemacht!!!
moonshine, so sehe ich das auch. Aber, um bei Shakesbier zu bleiben: "Die Botschaft hör' ich wohl, allein' mir fehlt der Glaube!" Have a nice weekend.
Hatte wieder das Sarkasmus-Schild vergessen, sorry.
Dir auch, Primus.
Liebste moonshine, hier ist das Sarkasmus - Schild. ;-))
Aus meinen Memoiren:

mein R5 Alpine Turbo hatte seinerzeit eine defekte Zylinderkopfdichtung, viel weißer Qualm aus dem Auspuff und sehr hohe Motortemperatur.

Reparatur, der Zylinderkopf wurde abgeschliffen, mit der Folge, daß durch erhöhte Kompression der Motor im Stand immer zu heiß wurde. An jeder roten Ampel mußte ich ihn ausschalten.

Eigentlich ein klasse Auto, was viel Spaß machte. Aber auch manchmal Ärger!
Den R5 mochte ich nicht, hatte den mal als Leihwagen.
Ja, tatsächlich, den bekommt man über die Versicherung, wenn der R4 von einem anderen Verkehrsteilnehmer lahmgelegt wird. Ich liebte ja meine diversen R4` s, die packten einen Großteil meiner doch recht häufigen Umzüge.
Der Panda, den ich mir einmal grummelnd holte, taugte allerdings wirklich nix. Zumindest im Winter. Da war ich mit einer Decke über den Beinen unterwegs, und packte meine Prinzessin warm ein: sie wollte ja schließlich mit renovieren helfen.....
Der R4 war wirklich Luxus im Vergleich dazu.....
Ich weiß nicht mehr, wieviele R4 oder R5 ich gefahren habe. Der letzte war ein R5 GT Turbo. Danach habe ich mich für ein offenes Modell aus München entschieden.
Öl im Kühlwasser bedeutet das irgendwo im Wasserkühlkreislauf eine Undichtigkeit gegenüber dem Ölkreislauf besteht und da generell der Ölkreislauf mehr Druck hat ~ 3bar drückt irgendwo das Öl in den Wasserkühlkreislauf, Typische Fehler sind da defekte Zylinderkopfdichtungen.
.
Es geht auch andersrum das Wasser ins Öl gelangt, sieht man dann am Schaum unterm Öldeckel. Fehlerquelle ist da aber meist die gleiche, Zylinderkopfdichtung.
Coredlier
Beseitigt man den Fehler dann mit einem Schaumschläger?
Hört sich wirklich so an, als ob ein Schaden an der Zylinderkopfdichtung vorläge. Exakte Diagnose kann nur eine Fachwerkstatt feststellen. Es wäre nach meinen Erfahrungen in diesem Bereich anzuraten, dieses Fahrzeug nicht mehr allzulange zu fahren und die Werkstatt aufzusuchen. Je nach Werkstatt kann das hier teuer werden. Viel Glück.