User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gast

Online Betrug im eBay Kleinanzeigen

Hallo ich hatte die Woche online Betrug
Ich habe mit einem Person kontaktiert
Und wollte iPhone 11 kaufen
Wir haben per WhatsApp geschrieben er hat sein Ausweis und Foto geschickt, wir haben so abgesprochen erst überweise ich dann schickt er Handy ich habe Geld online Banking überwiest jetzt er schreibt nicht
Kann ich mein Geld zurückziehen ?
Wie kann ich mein Geld zurück haben
Ich habe sein Iban Name Ausweis
Ich brauche Hilfe
Frage Nummer 3000154374
Antworten (3)
Du kannst nur (schnellstmöglich) zu einer Polizeidienststelle gehen und Anzeige erstatten. Einfach gesagt, es gibt keine andere Möglichkeit. Eventuell hilft es, im Vorfeld einen Anwalt zu konsultieren. Aber eher nicht. Und nochwas, einfach gesagt: Das Geld ist weg.
Ausweis und Foto sind mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit geklaut. Hat das Konto zum Ausweis gepasst?
Bei Onlinebetrug, Anzeige bei der Polizei machen. Die Chancen den Täter zu erwischen sind gering. Meistens wird durch Identitätsdiebstahl ein Konto eröffnet und mit Ausweisdaten einer anderen Person vertrauensvolle Kontakte aufgebaut. Die Täter sind somit in den meisten Fällen schwer zu ermitteln. Sollte es sich um ein deutsches Konto handeln, kann die Polizei schneller tätig werden.
Scheint, dass du an einen Betrüger geraten bist. Die Chancen, dein Geld zurück zu bekommen, sind leider sehr gering. Wenn die IBAN-Nummer die des Kontoinhabers ist, hat deine Bank praktisch keine Möglichkeit, das Geld wieder zurück zu transferieren.

Du könntest zu einem Anwalt gehen, um deinen Vertragspartner zu verklagen, seinen Teil der Abmachung zu erfüllen. (Theoretisch geht das auch ohne Anwalt, davon würde ich aber abraten).

Fraglich ist, ob die Daten, die er dir gegeben hat, wirklich stimmen. Möglich wäre zum Beispiel, dass das nur die Daten eines leichtgläubigen Strohmannes waren, der das Geld längst an den wahren Betrüger weitergeleitet hat. In dem Fall könntest du zwar den Strohmann verklagen, aber wenn es so ist, wie ich es beschrieben habe, ist bei dem möglicherweise nicht viel zu holen.

Natürlich kann es alles auch anders sein, aber ich gehe eher von einem wenig erfreulichen Ausgang für dich aus.
Wie gesagt: geh zum Anwalt (wenn du dir das leisten kannst und möchtest), geh auch zur Polizei und zeig den Kerl an. Und vor allem: zahl an Zukunft bei ebay Kleinanzeigen NIE, wirklich NIE, bevor du die Ware hast.

Seriöse Verkäufer bieten PayPal an. Wenn Du bei "Geld senden" anschließend "Bezahlen für Waren oder Dienstleistungen" auswählst, dann bist Du auch durch den Käuferschutz abgesichert. Das kostet dann eine kleine Gebühr, spart dir aber Ärger wie diesen.