User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gast

Parkplatzpflicht Mietwohnung

Wir wohnen seit einigen Monaten in einer Mietwohnung in einem zwei Familienhaus und fragen uns nun wie es mit der Parkplatznutzung aussieht, da wir einige Probleme mit unserem Vermieter haben (dieser wohnt direkt unter uns).
Leider wurde kein Parkplatz im Mietvertrag fest gehalten.
Unser Problem ist das unser Vermieter sich beschwert, wenn wir auf dem Hof vor dem Haus parken, wo allerdings genug Platz ist. Im Normalfall stehen wir wenn Möglich immer am Straßenrand wo auch Parkplätze vorhanden sind, allerdings ist dies nicht immer möglich, da dort nicht immer ein Parkplatz frei und zur Zeit in der Straße Parkverbot ist.
Was können wir nun machen bzw. an wen können wir uns wenden?
Frage Nummer 3000097747
Antworten (2)
Ihr werdet bestimmt Probleme kriegen, wenn Ihr ohne Erlaubnis fremdes Eigentum in Beschlag nehmt. Genau genommen macht Ihr die Probleme.
Was würdet Ihr denn machen, wenn der Vermieter sein Fahrrad in Eurer Wohnung abstellt (weil da genug Platz ist)?
Also: Nehmt Verhandlungen auf oder fügt Euch.
Nach meinem Verständnis ist der Mieter nicht verpflichtet, für alle Mieter Parkgelegenheit zur Verfügung zu stellen.
Da es im Mietvertrag nicht erwähnt ist, habt Ihr demnach kein "Recht", dort zu parken, das Ihr bei irgendeiner Stelle geltend machen könntet (darauf zielt ja wohl die Formulierung "an wen können wir uns wenden").

Wenn man sich einmal darüber klar geworden ist, dass der Vermieter schlicht und einfach recht hat, lässt sich mit der Situation aber andererseits viel entspannter umgehen. Man kann auf den Vermieter zugehen und fragen, unter welchen Umständen er das Parken dort - zumindest zeitweise- hinnehmen würde.

Und da man selber als Bittsteller kommt, fällt es dem Vermieter viel leichter, großzügig zu sein. Schlimmstenfalls muss man sich überlegen, Geld in die Hand zu nehmen für die Miete eines Stellplatzes.