User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Plutonium in USA und Kanada für Jedermann jetzt frei erhältlich?

Es ist soweit, wie die schöne Grafik vom 8. Mai zeigt:Plutonium für alle
Frage Nummer 18727
Antworten (6)
Die schöne Grafik zeigt bunte Flächen über einer Karte, sonst ist nichts zu erkennen (Einheiten/Mengen). Aber man kann ja reininterpretieren, dass da jetzt tonnenweise Plutonium abregnet.
Oder man liest die Dateibezeichnung und stellt fest, dass es sich um das nicht-radioaktive Edelgas Xenon handelt.
Schönes, buntes Bild. Plutonium gibt's übrigens schon seit den Sechzigern kostenlos an jeder Ecke, allerdings in eher kleinen Mengen. Ist also nix Neues. Weiterhin werden hier Plutonium und Xenon durch einander geschmissen. In welchen Einheiten und Mengen wird denn da die Verteilung gezeigt? m^-3, was ist das?
0,25e+20 Units? Was ist das? Wieso werden hier unsinnige Vorzeichen verwendet?
Sorry, falscher Link (die Grafik zeigt die Verbreitung der Strahlenwolke ).
Die 43fach höheren Plutoniumwerte hier:Alle kriegen was ab....
Lach, so'n Video hab' ich auch schon mal gemacht. Damals ging's um Dihydrogenmomoxyd in Lebensmitteln.
Oh! Mein! Gott!
Lustige Quelle. Wenn man sich auf den verschiedenen von Dir verlinkten Seiten umschaut findet man heraus:
- Die im Blog verlinkte Analyse der EPA fand kein Plutonium
- Der Blog selber wird auch noch von einem Hersteller gesponsort, der Jod-Präparate verkauft. Klingt extrem unabhängig... da profitiert ja keiner von Panik oder so....
- In den Kommentaren im Blog findet sich der Hinweis, dass die erste Grafik eine Worst-Case-Modellrechnung ist.

Die Qualität deiner Quelle erklärt aber so manche deiner Theorien.