User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gast

Probleme mit dem Finanzamt Neubrandenburg

Hallo,
als Rentner bin ich ins europäische Ausland gezogen. Nun sind das Finanzamt und ich gegensätzlicher Meinung bezüglich des zu versteuernden Einkommens. Gibt es eine Schlichtungsstelle oder muss ich gleich vor Gericht (Anwalt, Steuerberater)?
Frage Nummer 3000107627
Antworten (4)
Du hast eher ein Problem mit deinen zwei Finanzämtern. Das deutsche Finanzamt will natürlich wissen, wie hoch deine Gesamtrente ist. Dann wird danach versteuert. Anschliessend gehst du zu deinem Finanzamt im 'Ausland' und forderst den Betrag, den du in Deutschland bezahlt hast, zurück.
Die erstattete Summe ist vermutlich NICHT dieselbe, die du in Deutschland bezahlt hast, sondern wird auf den Steuersatz deines Gastlandes umgerechnet.
So bekommst du im Allgemeinen eine geringere Summe erstattet (weil der Steuersatz in Deutschland relativ hoch ist).
Das ändert sich, wenn dein Gastland ein Steuerabkommen mit Deutschland hat. Dann werden die dort gültigen Steuergesetze angewendet!
Das Problem KÖNNTE darin liegen, dass Du keinen Wohnsitz in D hast, aber Einkommen von hier. Das führt nach meinem Verständnis zur sog. beschränken Steuerpflicht. Da ist der Grundfreibetrag von 8000schlagmichtot Euro nicht enthalten, du zahlst also Steuern auf den ersten Euro.
Du solltest dich tatsächlich an einen Steuerberater wenden, man kann die unbeschränkte Steuerpflicht beantragen, dann gibt es auch den Freibetrag.
wokk, du gehst davon aus, dass der Gast nur ein Einkommen hat, und zwar die Rente aus Deutschland.
So ist das nun mal, wenn man etwas annimmt.

Ich nehme nun mal etwas anderes an.
Der Gast bekommt eine Rente aus Deutschland, nebenher besitzt er ein Schloss in Frankreich, das er vermietet für € 20.000 im Monat. In der Schweiz hat er eine Investment Firma mit Gewinn in Millionenhöhe.

Er selbst lebt am Strand in einer Hütte in Hvide Sande in Dänemark.
In jedem Land hat er einige Steuerberater und Rechtsanwälte, und er nimmt seinen Learjet um seine ganzen Gerichtstermine zu besuchen.

Und nun fühlst du dich berufen, diesem Mann (oder Frau) einen Rat zu geben *köchel köchel*
👉🏻 Für unseren lieben dude(n)