User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Prozentrechnung: Wie viel ist 3 von 7 in Prozent?

Ich habe 7 Bilderrahmen im Internet gekauft.
Sie kamen an und 3 sind kaputt. Ich habe gebeten mir Ersatz zu schicken.
Wenn diese Firma immer nur 4/7tel ihrer Ware so verschickt, dass sie unbeschädigt ankommt, wie viele muss sie dann schicken?
Frage Nummer 3000107745
Antworten (51)
Prozentechnung ist nichts nur für Nobelpreisträger. Nur Luschen kapieren die nicht. (3:7) x 100.
Da wird er dich aber sofort auseinandernehmen. Er wird argumentieren, dass von der Ersatzlieferung auch 3/7tel defekt sind.
Und der Ärger geht los, sobald er nicht mehr knülle ist!
3
Wieso antwortet ihr dem Troll auch auf seine Fragen. Die Frage wäre in der Liste gar nicht aufgetaucht.
elfi, Langeweile. Red Dead Redemption, das ultimative Spiel des Jahres für Konsole kommt erst morgen raus. Das wird zappelige Finger und Augenkrebs hervorrufen.

Allerdings werd ich euch temporär die Tage für 8 Wochen verlassen müssen *heul jetzt schon* aber ich bleib wenn ich INet hab erhalten, und zurück sowieso. Ihr werdet mich nicht los.
Sgt. Hartman

Innen Knast? Wat haste denn ausgefressen?
8 Wochen? Hm, Entziehungskur?
Die langärmligen Jacken haben sich angemeldet
Nix, ich bin sauber, bin die Tage in einer Reha Einrichtung, dauert ein wenig, aber ich bleib, auch wenn es dort kein WLan gibt über INet Stick bei meinen Freunden ;-)))

Hab kein Smartphone, nur ein Nokia 1600.
rayer, du bist so ein scheiß mieses Arschloch...Nein!!!
Dorfdepp,
wir beide beharken uns ja gegenseitig, manchmal (selten) sind wir der gleichen Meinung. Manchmal weiß ich es besser, manchmal du (selten).
Mit der Prozentrechnung haut es bei mir nicht so recht hin. Deshalb frage ich hier ja.
Kannst du nicht mal – nur weil du es weißt und ich nicht – von deinem Nobelpreis herunter steigen und mir die Antwort geben?

In meinem Fall sind also 57% der Ware unbeschädigt angekommen und 43% nicht (3:7) x 100.
Sollte die Firma bei ihrer Fehlerrate mir also 4,71 = 5 Rahmen schicken, damit 3 unbeschädigt ankommen?
Reha gibt es normalerweise nur für 3 Wochen. Aber du musst es uns natürlich nicht sagen.
@ Lempel

Dieses ist hier eine Wissenscommunity, d.h., wenn jemand etwas weiß, gibt es (genderneutral) eine Antwort.

Die Antwort auf deine Frage weiß ich nicht aus dem ff, könnte es aber ausrechnen. Aber warum sollte ich das unentgeltlich tun? Tut mir leid, Know-How ist nun einmal teuer.
Dorfdepp, Opal ist immer ein besonderer Fall, 3 Wochen ist was für Muschis, damit geb ich mich nicht zufrieden, ich brauch was härteres, dem geb ich mich nun hin, holy shit.
Opal, na denn, good luck, see you again.
Also das xxl Programm, mmhh, kann auch noch verlängert werden. Weiß nicht was mich da erwartet, Mist ..... holy shit auf was hab ich mich da eingelassen???
Dorfdepp, ach du teurer Wissensinhaber, du möchtest für dein klägliches Wissen bezahlt werden?

Pinkel, pinkel an dein Bein.
LOL und wie viel ist 3 von 7 in Prozent?
Ihr seid ja so lustig.
Dann will ich mal die Frage beantworten.
Also die Firma schickt x einheiten los und y kommen ganz an.
y=(4/7)*x
Nun willst du dass 7 ankommen z.B., dann setzt du y auf 7 und löst nach x auf. Dann erhätst du x=(7/4)*7=49/4=12.25, d.h. du müsstest mindestens 13 Einheiten bestellen.
Wenn du 3 haben willst, wären es x=(7/4)*3=21/4=5.25, d.h. du müsstest mindestens 6 bestellen.
Hast du deswegen nochmal die Sau rausgelassen Opal?
" LOL und wie viel ist 3 von 7 in Prozent?
Ihr seid ja so lustig."

Genau das habe ich um 16:04 beantwortet. Wenn du das nicht gelesen oder verstanden hast, mach bitte nicht andere dafür verantwortlich.
Dorfdepp, ich habe dich verstanden, und dich auch dafür bezahlt. Pinkel ans Bein, pinkel, pinkel.
elfi, du sollst doch noch ob meiner temporären Abwesenheit was mitnehmen um dich in stiller Stunde an mich zu erinnern. Ich gehe nicht, hmm auf jeden Fall jetzt noch nicht.
...jetzt noch nicht für immer.
@ Lempel

Müsste es nicht "kläff kläff" heißen?
Tom_Bombadil [Zitat] »Nun willst du dass 7 ankommen …«
Nein, ich möchte dass die drei Bilderrahmen, die defekt bei mir ankamen, ersetzt werden.
Die Frage nach den Prozenten wurde von Dorfdepp ja schon um 16:04 beantwortet.

Ich habe leider versäumt, Dorfdepp dafür zu danken. Hier kommt der Dank 🍭
Ja.
Und noch einmal Danke für deine Ausrechnung. Du bist ja gut dabei, wenngleich ein wenig teuer.

Ich möchte also dass bei mir 3 Bilderrahmen unbeschädigt ankommen (Vier habe ich ja schon).
Was schlägst du vor, dass ich der Versandfirma suggeriere, mir in Prozent ihre Rahmen zu schicken?
»Bitte schicken Sie mir 143% ihrer Bilderrahmen, oder bitte schicken Sie mir 157%. Oder gar nur 43% oder 57%?

Also, das mit den über 100% erscheint mir ein wenig happig.

Ich bin auch gern bereit, für deine Weisheit zu bezahlen. Schreibe mir eine Rechnung und deine Konto-Nummer.

"Sollte die Firma bei ihrer Fehlerrate mir also 4,71 = 5 Rahmen schicken, damit 3 unbeschädigt ankommen?"

Das war doch deine Frage. Es wären aber 5.25 oder aufgerundet 6.
Lempel, lies doch mal meine Antwort bis zu Ende.
Nein, Tom.
Die Firma hat sieben Rahmen geschickt und drei davon waren defekt.
Die Antwort wurde doch schon richtig beantwortet. 57% waren einwandfrei und 43% waren defekt.

Vielleicht solltest du meine Frage von Anfang bis Ende lesen.

Wenn man jetzt davon ausgeht, dass der Firma 57% Produkte einwandfrei sind und dabei zwangsläufig 43% ihrer Produkte mangelhaft sind, ist das doch ein leidliches Ergebnis.

Ich freue mich trotzdem, dass meine Frage »Wie viel ist 3 von 7 Prozent« beantwortet wurde.

Auch wenn elfigy ihre Sau mal wieder rauslassen musste. Ach Gott, elfi, hast du keinen Lippenstift?
Tom, du bist ja möglicherweise Herr und Meister des Alten Waldes.
Nicht aber Herr und Meister des alten Lährer Lempel!
Ob dieser also Deine Antworten sinnentnehmend und/oder bis zu Ende liest, oder aber eben nicht: Das steht nun leider nicht in Deiner Macht...

Im übrigen: Wenn Lempel, wie er schreibt, den Lieferanten gebeten hat, ihm 'Ersatz zu schicken', dann muss die Firma genau 3 (in Worten: Drei) Bilderrahmen schicken.

Amen!

Lempel.

Dann liess halt nochmal deinen Beitrag von 17:51.

Ja umjo, laber, laber laber.
Meine Frage war »wie viel ist 3 von 7 in Prozent?«.
Die Antwort wurde gegeben.
Was fummelst du hier noch rum?
Die zweite Frage lautet: "Wenn diese Firma immer nur 4/7tel ihrer Ware so verschickt, dass sie unbeschädigt ankommt, wie viele muss sie dann schicken?"

Algebraisch kann man das wohl kaum lösen, da ist eher die Wahrscheinlichkeitsrechnung gefragt. Deswegen meine Einschätzung, dass das nicht so einfach ist, und dass ich mich da garantiert nicht reinhänge.
Der Erwartungswert der Summe von unabhängigen Zufallsvariablen ist einfach die Summe der Erwartungswerte. Das heisst, meine Antwort gibt die erwartete Anzahl von unbeschädigten Rahmen an.
Genau genommen gilt das sogar für nichtunabhängige Zufallsvariablen.
„Mit der Prozentrechnung haut es bei mir nicht so recht hin.“ Zitat Lempel

Man nennt es auch Dyskalkulie. Oder auch landläufig Zahlenlegastheniker.
Wer nicht rechnen kann, sollte sich von Statistik fernhalten. Das wird nichts!
(Nein, Tom Bombadil, du bist nicht gemeint.)
Tom, wovon sind diese »nichtunabhängigen Zufallsvariablen« ach so so nichtabhängig? Und dann, wovon sind sie abhängig?

Oder einfach wie du du rumbaumeln?

Ach, DerDoofe, da habe ich eine Frage gestellt, und sie wurde beantwortet.

Was muckerst du denn hier noch rum?
Durchfall oder Verstopfung?
Lempel. Beleidigst du immer die Leute, die dir helfen wollen? Die Linearität des Erwartungswertes ist Bedingung dafür, dass du die vorraussichtliche Anzahl der heilen Rahmen so berechnen kannst, wie ich das getan habe.
Was abhängige Wahrscheinlichkeiten betrifft:
Die Rahmen gehen ja nicht irgendwie spontan kaputt, sondern da ist das Paket z.B. herunter gefallen, dabei ist ein Teil der Rahmen kaputt gegangen.
Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein Rahmen kaputt geht, wenn das Paket aus 50cm Höhe fällt? Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, wenn es von der Laderampe, 1,5m tief fällt? usw. Wie hoch ist jeweils die Wahrscheinlichkeit, für einen Rahmen, der auf der Seite des Paketes liegt, dass auf die Erde trifft? Wie groß für einen Rahmen, der auf der gegenüber liegenden Seite des Paketes liegt?
Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Rahmen kaputt geht, ist also abhängig von der Wahrscheinlichkeit, dass das Paket herunter fällt und von weiteren Parametern, wie z.B. der Fallhöhe und der Position innerhalb des Pakets.
Dies sind "Abhängige Wahrscheinlichkeiten".
Aus einem einzelnen Ereignis (Versandt des Pakets) ist die Wahrscheinlichkeit, dass es herunter fällt aber gar nicht ableitbar. Auch 2 oder 3 derartige Ereignisse reichen nicht aus, um daraus statistisch relevante Zahlen abzuleiten. Auch über die "Varianz" (Ein Maß dafür wie Reproduzierbarkeit oder besser Nicht-Reproduzierbarkeit) lässt sich aus den gegebenen Informationen nichts aussagen.

Nehmen wir hypothetisch einmal an, dass wir über zusätzliche Informationen verfügen würden, aus denen wir tatsächlich eine Wahrscheinlichkeit von 3/7 ableiten könnten, dass ein Rahmen kaputt geht, und nehmen wir weiter den sehr hypothetischen Fall an, dass diese Ereignisse von keinem weiteren Ereignis (herunter Fallen) abhängen würde, dann wäre die Wahrscheinlichkeit, dass alle 7 Rahmen unversehrt ankommen (4/7)^7 = 2% und die Wahrscheinlichkeit, dass alle 7 Rahmen kaputt gehen (3/7)^7 = 0,27%.

Wahrscheinlichkeit ist etwas Nicht-Lineares und lässt sich deshalb nicht mit Dreisatz lösen.
Danke Matthew,
wer hätte gedacht, dass auf die Frage »Wie viel ist 3 von 7 in Prozent?« über 40 Antworten kommen können?
Du hast es mit der Wahrschinlichkeitstheorie versucht, ich habe jedoch nicht nach der Wahrscheinlichkeit gefragt – denn wir beide wissen, wenn etwas wahrscheinlich ist, ist es genau so unwahrscheinlich – sondern nach einer mathematischen Lösung gesucht.

Die Antwort kam auch von einigen Leuten hier. Ist ja nicht umsonst die Wissenscommunity.

Ich habe mich dann mit der hübschen Dame (na ja, es war eine E-Mail und ich habe sie mir nur hübsch vorgestellt. Ihr Name ist übrigens Helen) der Vertriebsfirma in Verbindung gesetzt und sie gebeten, mir 57% der beschädigten Menge erneut zu senden.

Damit habe ich sie ganz durcheinander gebracht. Aber diesen Effekt habe ich nun mal bei Frauen. Siehe elfigy und Moonlady, die können mir ja ebenfalls nicht folgen.
Nur meine Frau kann das, aber die ist auch besonders intelligent.

Wenn deine Fehlerrate bei 43% liegen würde – was sie selbstverständlich nicht ist – wie viele Bilderrahmen würdest du mir dann nun schicken, damit ich noch drei heile (oder unkaputte) Rahmen bekomme?

Oder – und nun wird es wirklich kompliziert – und ich erwarte noch einmal 40 Antworten, wie viele Bilderrahmen hätte man mir von Anfang an schicken sollen, denn immerhin liegt die Erfolgsrate ja bei 57%.

Oh je.
Zumal die Frage strenggenommen ja noch nicht vollständig beantwortet wurde. Zum Glück habt ihr ja mich!


1. Die Frage der Überschrift ist einfach zu beantworten, das wurde hier erledigt, die Antwort ist 3/7=0.4286=42,86%

2. Die Frage im Text lautet: Angenommen, die Firma liefert IMMER nur 3/7 der Ware wie bestellt aus, wie viel muss sie dann immer von der Bestellmenge liefern, wenn sie nur einmal liefern will.

Hier ist die Antwort: Die Firma muss immer 175% der bestellten Menge liefern. Bestellt der Kunde 100 Rahmen, muss die Firma eben 175 liefern, weil 3/7, also 75 (175*3/7) kaputt sind.

Ihr dürft mich (oder mir?) jetzt huldigen!
Liebe Stachus, obwohl ich bekennender Zahlenlegastheniker bin, möchte ich dir etwas anderes vorschlagen.

Bei deiner Rechnung von 175% hätte die Firma mir 12,25 also 13 Rahmen schicken müssen.

Da ihre Fehlerquote jedoch bei 43% liegt, wären bei mir 57% von 13 Rahmen unbeschädigt angekommen. Und das sind 7,41, also 8 Rahmen.

Ich bin der Meinung, um für einen Schwund von 43% zu kompensieren hätten sie 43% von 7 = 3,01 plus 7 = 10 Rahmen schicken sollen.

Mir wurde versichert, dass die Ersatzladung morgen erwartet werden kann. Allerdings wurde keine Zahl genannt. Das ist doch besser als Weihnachten.
Ach Lempel!
Wenn du 10 Rahmen bekommst und 3/7 sind fehlerhaft, dann hast du eben nur 5 fehlerfreie Rahmen erhalten (weil ja 4,29 fehlerhaft sind und 5,71 ok)

Wenn du 7 einwandfreie Rahmen haben willst, musst du dich schon an meine Formel halten und die von dir korrekt ausgerechneten 7,41 nach unten abrunden.
Stechus.

Hatte ich übrigens schon vor 5 Tagen geschrieben, deswegen fällt die Huldigung etwas weniger stark aus evtl.

Du hast recht. Hatte ich bei der Vielzahl von sinnbefreiten Antworten übersehen.
Ich bestätige dir aber gerne, dass du mit deiner Lösung richtig liegst. Sie bestimmt die Anzahl an Rahmen, die geschickt werden muss, damit die erwartete Anzahl von unversehrten Rahmen 100 ist. Falls jemand noch eine Herausforderung braucht, könnte er noch berechnen, wieviele Rahmen man schicken muss, damit mit Wahrscheinlichkeit grösser als 0.5, mindestens 100 unversehrte Rahmen ankommen.
Nun, meine beiden Freunde, die noch übrig geblieben sind:
Ich habe einen gewissen Vorteil, da ich noch wissbegierig und lernfähig bin, nicht wissen wollte, was geschehen sollte, wenn die Firma mir 100 oder gar 175 Rahmen schickte, da ich nur 7 benötige, und ich direkt an der Quelle sitze.

Heute kamen in einem Paket 3 heile Bilderrahmen an.
Die Firma hat mir also insgesamt 10 Rahmen geschickt, von denen 3 beschädigt waren, was meine Berechnung von gestern 12:17 Uhr bestätigt.

Qualifiziere ich jetzt für einen Nobelpreis? 🤪
In Mathematik gibt es leider keinen Nobelpreis. Aber wenn du die Rahmen für Bilder von Friedenstauben brauchst, kommst du vielleicht für den Friedensnobelpreis in Betracht.
Die Rahmen sind für die Fotos, die ich mache.
Die Vögel sind meistens Lorikeets, Galahs, Cockatoos, Schwäne und Pelikane.

Woran erkenne ich eine Friedenstaube?