User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ramponierte Displays

Hat jemand hier positive Erfahrungen mit dem Aufpolieren von Handy/Tabletdisplays?
Bitte keine Tipps wie Zahnpasta etc.

Vielen Dank im Voraus.
Frage Nummer 3000094557
Antworten (22)
Hallo Einsamer

Ich habe damit viel Erfahrung; hauptsächlich die, dass dabei von sogenannten Profis viel Mist gemacht wird.

Das wichtigste ist die Schadensbestimmung.
Mit "Vergleichsschleifpapier unterschiedlicher Körnung" geht man quer über die größte Schramme, kreuzt man den Schrammengrund, kann man über die Körnung die Schadenstiefe bestimmen.
Ab 2 Zehntel Minderung der Displayscheiben Dicke schwächt man die Scheibe mit einer Reparatur zu sehr.

Mit immer feiner werdenden Papieren wird im Wasserschliff die Scheibe möglichst plan abgetragen. Die letzte Körnung sollte 3000 bis 5000 sein.

Mit Schleifpaste und feinen Filzmatten wird die Oberfläche auf ca.10µm Rautiefe oder besser gebracht.

Erst dann kann mit Polierpaste das Finish durchgeführt werden.

Natürlich kann man auch direkt mit der Polierpaste auf der Scheibe herum doktern, es wird auch durchsichtiger, aber nicht glatt.
Und wie stellt man die Antireflexbeschichtung wieder her?
Am besten von Experten machen lassen..
Hallo Dorfdepp

Nach einer ordentlichen Bearbeitung der Displayscheibe kann man im Handel erhältliche Folien auch nach eigenen Maßen jeglicher Ausführung bekommen.
AntiReflex, Panzerfolie, Antispy usw. gibt es alles für relativ kleines Geld.

Davon abgesehen sollte man Schutzfolien bereits auf dem neuen Display anbringen.
Sorry Einstein (Rentier_BV), ich konnte dich nicht erkennen.
Nachtrag an Solitude

Selbstverständlich kann im Rahmen zwischen nur abwischen und gründlicher Reparatur auch eine ökonomische Zwischenstufe genutzt werden.

Ich denke dabei an größere Schäden im Randbereich die auch aus statischen Gründen nicht einfach reparabel sind.
Die höheren statischen Belastungen in diesen Zonen können eine Reparatur deutlich erschweren.
Solitude

Das war der falsche Container. Tzz
Und jetzt noch meine bescheidene Meinung als absolute Nixwisserin für diese Reparatur.
Ich könnte mir vorstellen, dass so ein Flüssingdingsbumszeug alle Kratzer ausfüllen würde und eine glatte, geschützte Oberfläche herstellt. Das fließt doch in alle Ritzen. Oder?
Liebe elfi, da liegst Du schon richtig, so etwas gibt es aber zuhauf. Deswegen fragte ich nach Erfahrungen, nicht nach Anleitungen zum Nassschliff.
Einsamer Penner

das waren Erfahrungen und Erfahrungsdaten.

Aber du kannst deine Geräte natürlich auch in Elfies "wasauchimmer" Brühe versenken, oder sie damit duschen, ich wünsche mir dann nur die Erfahrungsberichte.

Wenn du wirklich weißt, was du willst, kannst du nochmal nachfragen, aber warte nicht auf meine Antwort.
Mich beschleicht das Gefühl, hier geht es um ein hochwertiges Produkt.

Oder er sucht alternativ nach einer Geschäftsidee, aber das ist wohl Quatsch, oder?

Also mal dumm gefragt: warum nicht kostenpflichtig das Display austauschen lassen?

Warum diese Frickelei mit Lösungen, die eine unterirdische Verfallszeit haben, so sie funktionieren?

Gib mal more Input bidde
Kein vernünftiger Mensch vertraut solitude ein hochwertiges Gerät zur Reparatur an.
Tsstsstsst, die fränkische Giftspritze..........
Lass gut sein rayer, mich können nur Menschen beleidigen.
baut dich das wieder auf?
Es betrifft die australische Knalltüte
elfy, das wird leider nicht von Dauer sein
Klarstellung

In meinen Beiträgen rede ich nicht vom Display, sondern von der Schutzscheibe.
Da kann durch Scheuern oder auch Kratzen ein leicht reparabler Schaden entstehen, der mit der richtigen Ausrüstung in 20 Min beseitigt ist. Die Grenzwerte habe ich ja schon skizziert.
Der mittlere Preis für eine solche Reparatur liegt bei 20 €, alles Andere dürfte unsinnig sein.
Bei größeren oder "anderen" Schäden dürfte ein Austausch wohl das Sinnvollste sein, in diesen Fällen hilft wohl auch keine Schutzfolie.
Hallo Elfigy

Du hast in Zukunft [fast] absolute Narrenfreiheit bei mir.

Das war ein fantastischer coup.

Ich möchte hier auch Abbitte für böse Worte tun, die ich gegen deine dummen Worte gebraucht habe.
Echt? Der australische Dummbatz ist gesperrt? Wie konnte das denn kommen?
Ich habe dem stern.de team eine PN geschickt und auf strafrechtlich relevante Beiträge hingewiesen.
Der Idiot konnte mich zwar nicht beleidigen, aber mich wiederholt des Heroinkonsums bezichtigen zu lassen, wollte ich auch nicht so stehen lassen. Es gibt ja auch Leser.
Mal sehen, mit welchem Nick er wieder auftaucht.
Los werden wir den so nicht, das ginge nur mit konsequentem Ignorieren von Allen.
Das wird aber wenig helfen. Da der Typ völlig charakterlos ist, sehen wir den bald unter neuem Namen wieder. Hatten wir ja schon mehrfach.
Gibt schon prinzipiell Polituren dafür - wenn man es denn selbst machen müsste - aber besonders beim Handy würde ich halt doch bevorzugt empfehlen, gleich ein Schutzglas vorne drauf zu pappen, ist langfristig dann eigentlich doch die günstigste Lösung. :)