User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gast

Recht auf ein Mittagessenangebot für alle Kinder / Schulspeisung

Warum gibt es in Deutschlang kein Recht mehr auf Schulspeisung, wie es noch vor ein paar Jahren in der DDR war bzw. in z.B. der Tschechischen Republik gesetzlich gesichert ist? Viele Kinder müssen bis 14 Uhr oder sogar bis 16 Uhr in der Schule sitzen - ohne Recht auf ein Mittagessen - kein Angebot vorhanden.😣
Frage Nummer 3000124687
Antworten (6)
Die DDR ist seit 30 Jahren Geschichte.
Leider nicht in den Köppen der ewig Gestrigen.

Man sollte auch mal auf die Schulspeisung im römischen Reich hinweisen oder warum nicht die heutige Zeit mit der vor dem Krieg vergleichen?
Ganz einfach. Es gibt keine ausreichende Nachfrage nach einem solchen Angebot. Und eine zu grosse Konkurrenz. Wie viele Schulen bieten denn Kantinen? Und wer nutzt die?
Bei meinen Kindern in der Schule galt als "Opfer", wer das Angebot annahm. Stattdessen ging man in den nahegelegenen Supermarkt oder in die Dönerbude. Die Schulkantine sah in die Röhre. Obwohl das Angebot qualitativ gut war.
Es gibt Regelschulen - bei denen läuft der Unterricht bis 13:15, meinetwegen auch etwas länger, meinetwegen bis 14:00.
In denen gab und gibt es in der Regel keine Kantine mit warmen Essen. Entweder gibt es dann um 14:30 zu Hause ein warmes Mittagessen oder - das ist heutzutage natürlich kaum noch zuzumuten, aber so kenne ich es aus meiner Zeit "vor ein paar Jahren" - man bringt sich etwas zu essen von zu Hause mit.

Und es gibt zunehmend Ganztagsschulen. Dort und nur dort läuft der Unterricht bis 15:30 oder meinetwegen 16:00. Die haben eine Kantine. Punkt. Das ist zumindest in NRW zwingend.
Viellicht nicht im ersten Jahr der Umstellung, aber spätestens ab dem zweiten. Dort gibt es etwas warmes und da gibt es auch eine entsprechende Mittagspause.
Ich kenne das genau wie ing. Wir hatten unsere Kinder im Ganztagsunterricht und da gab es dann auch eine Mittagspause mit entsprechendem Essensangebot. Den Unsinn mit Opfer gab es nicht, im Gegenteil das Schulessen wurde sehr gut angenommen. Es gab 3 Hauptspeisen zur Auswahl und die Kinder konnten dazu aus 3 Vorspeisen und 3 Desserts die Teller zusammenstellen. Allerdings gab es das Essen nicht gratis, falls die Frage darauf abzielt.
Die Dehoga weist darauf hin, dass das Mensaessen für Studenten 7% Mwst kostet, das Essen fürSchüler 19%.
@rayer: tatsächlich wird auch unsere Schulmensa nur bis zur siebten Klasse einigermaßen flächendeckend genutzt.
Ab der Acht dürfen die Kinder mit Einverständnis der Eltern in den großen Pausen das Schulgelände verlassen und ab da geht die Mensanutzung rapide bergab.

"Opfer" sind die verbleibenden Kids nicht, aber wenige ...