User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Reduzierte Ware vom Umtausch ausgeschlossen

Habe gestern eine Uhr gekauft, um 40 % reduziert, da der Händler die Marke in Zukunft nicht mehr führt. Bevor ich den Kassenbon bekam, drückte die Verkäuferin einen Stempel mit obigem Text auf die Quittung. Ist das rechtlich einwandfrei? Ich will nicht umtauschen. Aber korrekt ist das doch nicht, oder?
Frage Nummer 81214
Antworten (9)
Doch, das ist korrekt. Es wird dadurch die gesetzliche Gewährleistung nicht eingeschränkt. Lediglich die Möglichkeit des, von Seiten des Händlers freiwilligen, Umtausches bei z.B. Nichtgefallen, entfällt hier.
Wie soll er die Ware Umtauschen wenn er sie in Zukunft nicht mehr führt, mein Rohrspätzchen?
Das ist korrekt. Das betrifft aber nicht das Verfahren wegen Mängeln, bei denen kannst du wie sonst auch reklamieren , Umtausch, Reperatur, Minderung oder Rückgabe aushandeln
Nur wenn sie dir morgen nicht mehr gefällt, kannst du sie nicht mehr umtauschen.
Der Händler hat sich quasi mit dem Preisnachlass die Sicherheit erkauft, dass er sein Lager schnell räumen kann.
Was wars denn für eine Marke ?
Wer sagt denn, daß man hier nichts lernt? Das war mir so nicht bekannt.
Die hier wars
Gemein: das sollte doch keiner wissen! *g*
Ich bin aba auch doof.
Das ist rechtlich korrekt.
Der Händler braucht grundsätzlich nichts zurücknehmen. Ist reine Kulanz wenn er es doch tut. Es sei denn, du hast über Internet bestellt und bezahlt.