User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gast

Rekorde auf dem Nürnburgring

Der Nürburgring ist eine der legendärsten Rennstrecken der Welt, trotzdem gibt es für die Strecke keinen offiziellen Rekord - warum eigentlich nicht?
Frage Nummer 92689
Antworten (6)
Das ist der Rekord!
Was wäre denn für eine Rennstrecke ein offizieller Rekord? Die Besucherzahlen, die Anzahl der Teilnehmer, die meisten Sponsoren, oder was?
Das liegt wohl daran, dass die Streckenführung immer wieder geändert und von völlig unterschiedlichen Rennautos genutzt wird. Alle Rekordmessungen beziehen sich auf die 20,8 km lange Nordschleife. Die schaffte nie jemand schneller als Stefan Bellof 1983 in einem Porsche 956. Er brauchte nur 6:11,13 Minuten - aber im Training. Deshalb gilt die Zeit nicht als offizieller Rekord. Im Rennen brauchte er übrigens 6:25,91 Minuten.
@knuddel, solang ist nicht mal die gesamte Rennstrecke in Nürnberg. Der meint den Norisring.
Das Problem ist, dass z.B. bei den Formel-1-Rennen im Laufe der Jahre immer wieder verschiedene Teilbereiche des Nürburgrings als Kurs genutzt wurden. Deswegen gibt es nicht einen, sondern viele Rekorde. Als die gefährliche und anspruchsvolle Nordschleife noch komplett gefahren wurde, war der Schweizer Clay Regazzoni 1975 im Ferrari der Schnellste. Er brauchte 7:06,4 Minuten für 22,8 km.