User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gast

Rente Auszahlung

Ich bin Griechin und wird nach Griechenland wieder umziehen, und kehre nicht mehr nach Deutschland zurück. Ich habe 3,5 Jahre in Deutschland gearbeitet. Kann Ich mir die Deutsche Rente
auszahlen lassen?
Frage Nummer 3000143847
Antworten (15)
Genaue Auskunft erteilt die Rentenversicherung.
Uns fehlen dazu die nötigen Angaben.
Nachdem was du schreibst, nein, da nicht 5 Jahre eingezahlt wurde. Da könnten aber noch Erziehungszeiten hinzu kommen. Von Kindern schreibst du aber nichts.
M.W. ist es genau andersherum
Ausgezahlt werden kann nur, wenn unter 5 Jahren eingezahlt wurde.

Ausgezahlt wird erst 2 Jahre nach der letzten Beitragszahlung und auch nur die eigenen Einzahlungen, nicht die Arbeitgeberanteile.

Ob sich das lohnt, bei so einer geringen Dauer der Einzahlungen? Evtl. besser stehenlassen und als Rentner auszahlen lassen.

Die Rentenversicherungsanstalt berät.
Für den einen ist das ein geringer Betrag, für den anderen nicht.

Aber wie auch immer. Die RV bietet gute Hilfeseiten zu dem Thema.
ing793,
was ist »aufaddiert«?
Gibt es in deinem Wortschatz ebenfalls »abaddiert«?
Oder heißt das bei dir »runtersubtrahiert«?
Mach’ dir keine Mühe, mir zu antworten, es war sicher ein Übersetzungsfehler aus dem Japanischen.
sach ma oupa, gibbet kein duden in australien?

auf­ad­die­ren: Wortart schwaches Verb
Gebrauch umgangssprachlich

Bedeutungen (2) zusammenzählen

Beispiel:
er addierte die Zahlenkolonnen noch einmal rasch auf

sich summieren Grammatik sich aufaddieren

Beispiel: die Beträge addieren sich zu einer beträchtlichen Summe auf
hase caesar,
selbstverständlich gibt es keinen Duden in Australien. Es ist ein Wörterbuch einer lächerlichen Sprache, die sich wie Rachenkrebs anhört, total überflüssig ist international und künstlich kompliziert ist.
Ich bin der einzige Australier, den ich kenne, der Deutsch sprechen und schreiben kann, weil ich gezwungen wurde, in Deutschland geboren zu werden.
Und ich schäme mich dafür.

Allerdings hast du recht, und ich bedanke mich für die Berichtigung. Es gibt das Wort »aufaddieren« im Duden.
Ich dachte »addieren« sei genug.
ernsthaft? du siehst dich als opfer einer zwangsgeburt? na, da hoer ich glatt blechgetrommel
und nu mal rein huepo... hippo...na iwat mit thetisch:
haettest du die moeglichkeit als befruchtete eizelle gehabt, bei einer befragung teilzunehmen, die u.a. die fragestellung beinhaltet: "befruchtete eizelle, sie werden in 9 monaten dat licht der welt in deutschland, das land der rachenkrebssprache erblicken, moechten sie dat? wenn ja, geht dat zuek... ziek.. iwat mit los des lebens weiter, wenn nicht, sind sie mit einer abtreibung einverstanden?
Wenn er sich für Nein entschieden hätte, wäre er an der Ofentür verglüht.
hase ceasar,
ich wurde in Deutschland geboren und niemand hat mich gefragt. Ich war ja nur ein Embryo.
Ich habe meine deutsche Vergangenheit weitgehend abgeschüttelt und bin seit fast 40 Jahren Australier.

Da jeder dritte Australier in einem anderen Land als Australien geboren ist, kommt manchmal die Frage auf »what is your family’s history?«

When it’s my turn I say »nothing to be proud of.«
»So what is it?«
»Germany«.

»Yeah right, nothing to be proud of«.
Ja, dschinn, du bist offensichtlich deutsch.
ach oupa, die australier verstehen bei deinem schlimmen akzent "german's hill" statt "germany" und aus lidster zu kommen, ist wirklich nix, worauf man (oaf) stolz sein sollte
hase caesar,
your contribution makes – as expected – no sense.
But nevertheless I congratulate you on putting the apostrophe into the right spot.

Keep on learning.
Auch interessant, dass du dich als (oaf) »a man who is rough or clumsy and unintelligent« bezeichnest.
Wir nennen diesen Pöbel »Bogans«.
Trotzdem danke, daß du dich auf mein Nivea herab begeben hast!
soo tief kann man (oaf = oder auch frau) nicht sinken, dat oupa-niveau ist deine ganz eigene spielwiese *chrcrhcrhchrcchrchrchrchrcrhcrh