User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gast

Risiko Sucht: Die Wahrheit über Alkohol?

Alkoholismus - im Sog der Sucht:
wie riskant sind Bier, Wein, Schnaps?
Alkoholtest - ab wann ist man gefährdet?
Sind den Meisten körperliche und soziale Folgen nicht klar?
Steigt das Krebsrisiko mit jedem Glas Alkohol?
Ist die gesellschaftliche Akzeptanz von Alkohol wirklich so gefährlich?
Schleicht sich eine Alkoholabhängigkeit wirklich ganz allmählich ein?
Wie schwer ist es Alkoholprobleme in den Griff zu kriegen?
Wie schwer ist es der Sucht einhalt zu bieten?
Stellt ein Bier pro Tag schon eine Abhängigkeit dar?
Frage Nummer 3000029270
Antworten (19)
Hier kannst du testen, wie weit es bei dir ist: https://www.kenn-dein-limit.de/selbst-tests/alkohol-selbst-test/
für diese ganzen Fragen gibts jede Menge professionelle Internetseiten, in 0,49 Sek. 355.000 Ergebnisse. Dazu jede Menge Bücher. Viele Beratungsstellen. Hilfsangebote.
Oder willst du lesen, es wäre alles gar nicht so schlimm ?
Gast
ich will nur, daß sich die/der Eine bzw. die/der Andere sich mal Gedanken über die komplexe Thematik macht.
Die/der Alki, selbst die/der trockene Alki haben zumindest in der Familie Co-Abhängige.
Ich selbst lehne jegliche Form von trink- /eßbarem Alkohol ab.
Hab hier schon mal gepostet, wie ekelhaft ich bei Festen jeglicher Art Menschen, welche sonst Respekt einforderten, mit vollge...... Hosen in der Gosse lagen.
Männlein wie Weiblein.
Gast
Ansonsten: es sterben mehr Menschen direkt wie auch indirekt durch alkoholbedingte Verkehrsunfälle als durch Raserei!

BTW - ich betreue einige dieser Alki/ trockene Alki!
Es gibt aber auch Menschen, die Alkohol trinken, ohne sich zu besaufen. Das ist auch die Mehrheit, aber die fallen nicht auf. Ich möchte ein gutes Glas Wein zu gutem Essen nicht missen oder auch mal ein Glas Schampus zum anstoßen. Oder Likör in einer Süßspeise. Pflaumen in Rum übers Eis. Es ist halt wie bei allem, eine Frage der Dosis.
Und hat nichts mit Alkoholkrankheit zu tun.
Wenn du Alkoholkranke betreust, dann weißt du auch sicher, daß eines der Merkmale dieser Krankheit die Verleugnung des Problems ist. Das heimliche Trinken.
Und daß es einem Alkoholkranken erst richtig dreckig gehen muß, bevor er sich das eingesteht.
Allgemeine Appelle bewirken bei denen nichts.
Nach der Meinung der AA bin ich Alkoholiker. Denn ich erfülle das Merkmal "regelmäßig". Ich trinke jeden Abend eine Flasche Bier. Und zu manchen Essen auch mal Rotwein.
Na und? Cum jucktum? Ich verschwende keinen Augenblick daran, zu überlegen, dagegen anzukämpfen. Mit dieser Einschätzung der AA kann ich leben. Und ich werde das in meinem Restleben nicht mehr ändern.
Das sind mehr als drei Fragen.

Und mehr als drei gibt es auch bei der guten Fee nicht.
Hab beimTest Orange erreicht.
Wegen regelmäßigem Alkoholgenuß ist man noch lange kein Alkoholiker.
Gefährlich wird es, wenn man Alkohol gezielt zur Stimmungsverbesserung trinkt oder wenn man nicht mehr aufhören kann, obwohl man merkt, daß man eigentlich nichts mehr verträgt.
Gast
Die Definition Alkoholiker: regelmäßig ein Bier, geht vor gelegentlich ein Kasten. Sehr wichtig bei der Einschätzung durch den Psychologen bei der MPU.

Ich habe auch nichts gegen Alkohol trinkende Mitmenschen. Jedem das Seine. Ich verstehe nur nicht, wenn jemand meint er hat besondere Freiheiten wenn er Alkohol getrunken hat. Oder sich im Auto ans Steuer setzt und in der Gegend herum fährt.

So wie der Besoffene, welcher mich vor 20 Jahren als Linksabbieger vom Motorrad schubste. Er bekam nach drei Jahren seinen Führerschein wieder. Ich werde kein Fußgänger mehr sein.
Jemand, der alkoholisiert einen Unfall verursacht, dürfte nie wieder motorisiert am Straßenverkehr teilnehmen. Jemand, der sich unter Alkoholeinfluss ans Steuer setzt, hat bewiesen, dass er verantwortungslos ist.
Gast
Gast
wiwizilla - Frau fährt betrunken, weil ihr Körper Alkohol braut
Sorry, aber ich klicke generell keine Links von Fremden an, deshalb kann ich mich dazu nicht äußern.
ich klicke zwar durchaus mal einen Link der hier versammelten Community an, aber auf BLÖD.de sehe ich nichts, weil die einen Adblocker-Blocker haben.
Geht mir auch so.
Den Ad-Blocker habe ich bei Safari auch, aber bei Firefox kann ich den ganzen Unsinn lesen. Wenn ich denn möchte.
Wenn man sich Statistiken zur „Unfallentwicklung auf deutschen Straßen 2012“ anschaut, fällt auf das es sehr viele Unfällen unter Alkoholeinfluss gibt, bei denen es auch häufig zu Personenschäden kommt. Besonders tragisch wird es wenn unbeteiligt, welche keinen Alkohol getrunken haben verletzt werden. Auf deutschen Straßen ist das Autofahren mit mehr als 0,5 Promille nicht gestattet. ( http://www.bussgeldkatalog.de/alkohol/ ) Wer mehr intus hat muss mit hohen Strafen rechnen.