User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gast

Rückgaberecht bei Privatverkauf

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe am 08.04.2018 einen Artikel bei ebay Kleinanzeigen verkauft. Wurde lange nicht genutzt und hat beim letzten Mal funktioniert. Ich war natürlich nicht klug genug, den Artikel vor Versand zu testen. Seit dem 12.04.18 schreibe ich mit dem Käufer hin und her. Der Artikel funktioniert nicht. Ich hatte beim Hersteller (Deutschland) selber keine Garantie mehr und bat den Käufer sich dort zu melden, vielleicht können die ihm ja direkt helfen, habe ich gedacht. War leider nicht der Fall. Danach habe ich mich mit dem Hersteller (USA) in Verbindung gesetzt und uns wurde empfohlen die Batterie auszutauschen. Dies habe ich entsprechend weitergeleitet. Der Käufer hat noch eine Batterie gekauft und sich nach 4 Wochen wieder gemeldet, dass es mit der neuen Batterie trotzdem nicht funktioniert. Jetzt bittet er um Erstattung des Kaufpreises bei Rücksendung. Muss ich den Artikel zurücknehmen? Ich habe die Garantie nicht ausgeschlossen, wusste aber nichts von dem Defekt.

Liebe Grüße
Frage Nummer 3000099440
Antworten (4)
Wenn du das Teil vorher nicht ausprobiert hast, gebietet es schon der Anstand, es zurückzunehmen und den Kaufpreis zu erstatten.
Machst Du Witze????
Selbstverständlich musst Du ihn zurücknehmen!

Wen interessiert, ob Du von dem Defekt wusstest. Das Teil hat beim Verkauf nicht funktioniert, da kannst Du soviel Garantie ausschließen, wie Du willst - Du hast ja noch nicht einmal die grundlegende Voraussetzung für die Wirksamkeit des Bezahlanspruches geleistet.
Mit Dir macht man wohl besser keine Geschäfte.
Du kannst froh sein, wenn er dich nicht anzeigt.