User Image User
User Image User

Noch Fragen?

rückwirkende leistung nach umzug, ALG2

eigentlich hätten wir anspruch auf rückwirkend gezahlte leitsungen ab april. allerdings hat angeblich ständig irgendein neuer nachweis gefehlt. inzwischen sind wir umgezogen. lohnt es sich übehaupt noch die fehlenden unterlagen im jocenter am alten wohnort einzureichen, oder ist der anspruch durch dern umzug ohnehin hinfällig?
Frage Nummer 52325
Antworten (2)
Nach meinem Verständnis ist es nicht hinfällig. Das hat mit dem Umzug nichts zu tun, denn diese Ansprüche auf Leistungen sind ja an deinem alten Wohnort angefallen.
Ob sich allerdings der Aufwand lohnt, kann ich dir nicht beantworten, ich könnte mir aber vorstellen, dass Leistungen von April bis Oktober (Annahme) für dich keine Peanuts sind. Also warum dem Staat etwas schenken? Er schenkt dir auch nichts.
Ansprüche werden nicht durch Umzug hinfällig.

Entweder man hat Anspruch auf Leistung oder nicht. Eigentlich oder Uneigentlich gibt es da nicht. Was rückwirkend heißt, kann ohne irgendeine Info natürlich auch nicht beurteilt werden.

Andere zu fragen ob das "lohnt" fehlende Unterlagen einzureichen ist wohl auch eine etwas abenteuerliche Art der Fragestellung.

Andere, die nicht darüber informiert sind, um was es überhaupt geht können doch nicht beurteilen, ob etwas "lohnt".

Ansprüche auf das vom Grundgesetz garantierte Existenzminimum wird nicht durch Umzug verwirkt.

Abenteuerlich, diese Fragestellung und Vorstellungswelt.