User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Schmerzen im Hals-/Nackenberech

Hallo, beim Schlafen verspanne ich mich in letzter Zeit immer im Hals-/Nackenbereich. Das tut so weh, daß ich a) nicht weiß, wie ich liegen soll und b) wenn ich mich aufsetze, es weh tut meinen Kopf hoch zu halten. Am nächsten Tag habe ich regelmäßig ein steifes Genick. Wer weiß Abhilfe?
Frage Nummer 10583
Antworten (5)
Orthopäde, Chiropraktiker, Physiotherapeut. In dieser Reihenfolge.
Das kenne ich. Die Ursachen kannst du m.E. aber nur allein durch Probieren herausfinden.(ich glaube nicht an die Hilfe von Orthopäden usw.)
1. Überprüfe dein Kopfkissen und teste Alternativen (zumeist können damit schon gute Erfolge erzielt werden). Falls du auch Rückenprobleme hast, überlege die Anschaffung eines Wasserbetts
2. Überprüfe deine Haltung vor dem Computer/Arbeitsplatz.Stelle sicher, dass du IMMER leicht nach unten siehst.
3.Stehe bei sitzenden Tätigkeiten möglichst häufig auf und gehe herum
4. Falls du schon ein Wasserbett hast, lasse Wasser heraus
5. Beweg dich sportlich
Viel Glück!
Da ich momentan selbst unter starken Rückschmerzen im Bereich der HWS leide, kann ich deine Schmerzen gut nachvollziehen.

Versuche es mit Wärme. Heizkissen, Rotlicht etc. Das hilft den Muskeln zu entspannen, bewirkt eine bessere Durchblutung und lindert zumindest erstmal die Schmerzen.

Um sicher zu gehen, empfehle ich den Besuch beim Orthopäden. Der kann ganz genau abklären, wo der Schmerz sitzt und vor allem was dagegen getan werden kann. Wahrscheinlich wird er dir dann Physiotherapie verordnen.

Da du dich beim Schlafen verspannst, empfehle ich ein anderes Kopfkissen (eventuell ein Nackenstützkissen) oder eine andere Schlafposition.

Gute Besserung.
Aus einem alten Rollkragenpullover den Rollkragen und 10cm Stoff rundrum abschneiden, säumen, und nachts um den Hals tragen.
Wärmt gut und verhindert solche Verspannungen.
Ergänzend zu Kitana: Die Edelvariante sind nahtlose Rundtücher wie der "Buff", in Winter- oder Sommerausführung. Hilft mir auch.