User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Schwäne, die fliegen

Wir haben auf der Alster weiße Schwäne. Die dümpeln da nur so rum.
Ich habe sie noch nie fliegen gesehen.
Hat von euch schon mal jemand fliegende Schwäne gesehen?
Frage Nummer 3000007946
Antworten (28)
Nein, Croc, noch nie. Das sind recht bodenständige Vögel, welche ihr Revier normaler Weise nicht verlassen. Aber wiederum müssen sie ja mal irgendwie dort hin gekommen sein und der Nachwuchs ebenso von dort weg.
Have a nice Sunday.
Und dann gibt es dieses Lied »Zogen einst 5 wilde Schwäne ...«, naja.
Eine andere Frage an dich (und alle, die nicht lesen wollen, Augen zu): Du hast einen neuen Avatar, ich glaube das zeigt Radioaktivität an.
Ich habe schon oft probiert, mein Avatar zu ändern in einen Pelikan. Das Bild sitzt hier fertig. Ich krieg’s nicht hin. Kannst du mir helfen?
Ich bin jetzt für einige Stunden nicht hier.
Kein Problem. Du meldest Dich nicht auf der Seite der WC, sondern auf der Startseite von stern.de an. Nach erfolgreicher Anmeldung nochmals auf das gleiche Symbol klicken und "Profil" auswählen. Dort erscheint oben mittig ein Eingabefeld mit der Option "auswählen". Dieses klickst Du an und hangelst dich in dem darauf folgenden Dialog zu der gewünschten Grafik durch, welche Du mit einem Doppelklick oder dem "OK"-Button auswählst. Das sollte es gewesen sein. Eventuell diese Schritte wiederholen, der Herr stern stellt sich manchmal etwas störrisch dar.
Viel Erfolg.
... hihihi ...
Höckerschwäne benötigen eine lange Anlaufphase, bevor sie sich in die Luft erheben können. Der Start der Höckerschwäne ist voller Kraft und Dynamik. Eine Zeitlang laufen sie über das Wasser und schlagen mit den Flügeln. Sobald sie sich in die Luft erhoben haben, ist ihr Flügelschlag langsam und kraftvoll. Sie gewinnen allerdings nur sehr allmählich an Höhe und der Flug wirkt insgesamt schwerfällig. Das rhythmische Fluggeräusch ist weithin hörbar. [Zitat Ende]
@Amos: mit anderen Worten: "Nein"
Ich übrigens auch nicht.
Sehr schön herausgesucht, lieber Amos.
Ja, die habe ich schon fliegen gesehen. Die starteten zuverlässig, wenn ich im Tiefstflug über die Schwäne gefetzt bin. In einem Zeichentrickfilm (den Namen weiß ich gerade nicht) kann man die Startart - die sich mit der der Schwäne gleicht - an einem Albatros beobachten. Allerdings haben die Schwäne einen eleganteren Landestil. Sie überschlagen sich nicht dabei, wie das bei Albatrossen schon mal vorkommt.
So ähnlich kenne ich das von Alberts Rossen, nee ... Albatrossen, nur umgekehrt. Dieses Geflügel hebt schon recht problembehaftet ab, die Landung gestaltet sich allerdings des Öfteren sehr katastrophal.
Lieber bh, hat sich überschnitten. Der Film heißt Bernard und Bianca, die Mäusepolizei.
Falsch ing 793, ich habe sie fliegen gesehen. In Willingen/Upland und am Kemnader See zwischen Witten und Bochum. Was das "nein" sollte, ist mir schleierhaft.
Ich schon, lieber Amos. Die Frage war: "Hat von euch schon mal jemand fliegende Schwäne gesehen?", worauf du ein Zitat veröffentlicht hast, welches keine eigene Beobachtung enthielt, und die Frage nicht beantwortet.
Deshalb ing darauf hin: "Also nein", was bedeutet, dass du keine eigenen Beobachtungen gemacht hast. Aber das weißt du natürlich, wie das gemeint war. Mittlerweile wissen wir, dass du doch sowas schon mal gesehen hast. Die Frage bleibt natürlich, warum du die Frage nicht gleich beantwortet hast.
Aber egal- wir wollen uns nicht gegenseitig die gute Sonntagslaune verderben, gelle?
Das "Nein" des Herrn Ingenieurs war reine Vermutung ohne Anhaltspunkte aus meinen bisherigen Veröffentlichungen in dieser WC. Die Frage von Herrn oder Frau Croc hätte ja noch problematischer werden können: Hat mal jemand fliegende Schwäne auf der Alster gesehen, falsch: in der Luft über der Alster gesehen. Das wäre interessant geworden. Auch dazu habe ich ein kleines Zitat aus den unermeßlichen Weiten des Internets mit seinen mannigfaltigen, teilweise auch erstaunlichen Erklärungen:
In Hamburg wird der Höckerschwan wie ein Wappentier betrachtet. Er wird immer mit der Alster in Verbindung gebracht und ist im Logo der Alster-Touristik GmbH deutlich zu erkennen. Es gibt sogar extra einen „Schwanenvater“, der sich seit dem 17. Jahrhundert um die Alsterschwäne kümmert. Zu seinen Aufgaben gehört es, die Schwäne der Alster und der umliegenden Kanäle im Herbst einzufangen, zu ihrem Winterquartier, dem Eppendorfer Mühlenteich zu bringen, dort mit Nahrung zu versorgen und im Frühjahr wieder auszusetzen. [Zitat Ende]
Übrigens habe ich im Luftraum über Binnen- oder Außenalster auch noch keinen Schwan fliegen sehen. Auch nicht über Neuschwanstein. Ich habe aber mal ein kleines, weißes Zwergkaninchen gesehen.
Have a nice sunday, ... hihihi ...
Gast
Ich kann mich an mehrere Fälle erinnern, in denen ich fliegende Schwäne gesehen habe.
Einmal, am Gardasee, ist mir besonders in Erinnerung geblieben:
Ich war mit meinem Hund, einem Dalmatiner, spazieren. Der Hund war eine Wasserratte und nutzte prompt eine Rampe im Hafen, wo man Boote zu Wasser bringen konnte, um eine Runde zum Abkühlen zu schwimmen. Leider war dort im Hafen auch eine Schwanenfamilie mit ihren Jungen unterwegs.... noch nicht mal besonders nah.
Trotzdem erhob sich vermutlich Vater Schwan sehr schnell in die Luft und landete direkt vor meinem Hund.
Der schwamm um sein Leben, verfolgt vom Schwan, und ich und mein Hund haben anschliessend Fersengeld gegeben, um vom wütenden Schwan weg zu kommen...
Croc, dasdürfte Dich dann interessieren: http://www.alsterschwaene.de/ ich bin darauf gestoßen, weil ich eigentlich nur wissen wollte, ob den Schwänen vielleicht die Flügel gestutzt wurden, damit sie nicht mehr herumfliegen. Ichvermute, dassdas gemacht wird, habe aber auf die Schnelle keine Informationen darüber gefunden.
Übrigens: Auch ich habe schon Schwäne fliegen sehen. Am Rhein und an der Mosel.
Danke für die Antworten.
Ihr habt also schon fliegende Schwäne gesehen. Nur ich nicht.
@Amos: das "Nein" war eine falsche, aber dennoch wohlbegründete Vermutung. Die Begründung hat bh schon geliefert.
@Croc: Du bist nicht die Einzige.
Gast
@Ing:
Deine vielen Schnellschüsse mit falschen Vermutungen, aber dargestellt als Tatsachenbehauptung, nerven mich genau so wie Dich mein Konflikt mit dem Troll Primus / Rayer und was weiss ich noch alles nervt.
Frag doch das nächste mal einfach nach, wie Amos das gemeint hat...
@Celsete: wenn der Kuchen spricht, sollen die Krümel schweigen!
Dein Konflikt tangiert meinen Musculus Maximus nicht einmal.
Meinst Du den M. glutaeus maximus?
Exakt
Gast
Ing, da Dich Deine vielen Fehler nicht mal peripher tangieren, gratuliere ich zu Deinem Mut, immer wieder mal erneut vor die Wand zu rennen.
Ing macht keine Fehler (2-Punkte-Regel). Deshalb kann man seine Beiträge auch nicht korrigieren, sondern höchstens erweitern.☺☺☺
@Celsete: wenn Du nicht nur gelesen, sondern auch verstanden hättest, wäre Dir aufgefallen, dass es Dein Streit mit Rayer ist, der mich noch nicht einmal marginal touchiert.
Gast
@Ing.
Das war eine Lüge. Sehr wohl hast Du Dich mehrfach eingemischt, und mich aufgefordert, nachzugeben, damit Rayer und andere ihre Meinung weiter frei äussern können.
Da ich diese Meinungen aber teilweise für hochgefährlich halte, in Zeiten von Molotowangriffen auf Kriegsflüchtlinge, also Mordanschlägen eines braunen Mob, werde ich mich hier weiter verbal bzw schriftlich wehren.
Da Du Dich da angeblich raushältst, aber mich zurechtweisen willst bei jeder Gelegenheit, muss die Nachwelt beurteilen, ob Du nur ein ahnungsloser Mitläufer bist...
Ich habe gerade im Stern gelesen, dass es wieder einen Brandanschlag in Hagen gegeben hat. Nahe meiner ehemaligen Heimat.
Ich könnte kotzen.
Mein Statement zum wirklich wichtigen Thema:
Es gibt keine Asylanten, und auch keine Wirtschaftsflüchtlinge. Das Asylgesetz ist schon lange nicht mehr ausreichend bzw völlig unzureichend formuliert.
Es gibt nämlich nur Menschen, die aus welchen Gründen auch immer in Not geraten sind und die gleichermaßen unsere Hilfe benötigen. Da gibt es keinen Unterschied, ob ihnen Folter oder Tod durch Granaten droht, oder ob sie "nur" vom Hungertod bedroht sind.
Ja, Croc, dreimal. Das erste Mal als Kind mit Start und Landung auf dem Maschsee in Hannover, als Erwachsene mitten in Berlin Reinickendorf und am Ostpark in Düsseldorf.
Es gibt sogar fliegende Fische! Aber nicht in der Alster.
Gast
@Amos...
Ärger mal einen Fischhändler nahe der Alster.
Kann sein, dass Dir dann doch fliegende Fische um die Ohren fliegen. ;-)
Jepp, an der Ostseeküste sieht und hört man sie häufiger fliegen.
fliegende Schwäne sind ziemlich unspektakulär, solange sie nicht im Angriffsflug sind.Spannend finde ich die Landung auf zugefrorenen Gewässern, wenn sie mit schräg ausgefahrenem "Fahrwerk" über die Landepiste rutschen.