User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Antworten (5)
Seit ungefähr 35.000 v. Chr.
alles Relevante findest Du hier
Das aromatische Kraut ist bereits seit der Antike bekannt, wo es als Zeremonien- und Heilpflanze verehrt wurde und auch die Kelten und Germanen nutzten Eisenkraut für kultische Handlungen sowie als Heilmittel. Im Mittelalter ist das Kraut und seine heilende Wirkung in Vergessenheit geraten.
Dieses Getränk wird schon seit dem frühen Mittelalter als Allroundmittel verwendet. Man benutzt es bei Wechseljahrsbeschwerden, bie hals- und Rachenproblemen, bei Erschöpfungszuständen, Blasenentzündungen und beginnender Gelbsucht. Die ersten belegten Anwendungsanleitungen stammen von Hildegard von Bingen (1098 bis 1179)
Diese Heilpflanze ist schon seit dem Altertum bekannt und mehrere Arten des Krautes wurden in Ägypten, Persien, Griechenland und Rom als Wundheilmittel verwendet. Erst im Mittelalter fand man heraus, dass das Kraut als Teeaufguss besonders bei Harnleiden nützlich ist.