User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gast

Sexuell genötigt und Vergewaltigt wurden ... Schmerzensgeld?

1990 war ein Junge bei mir der sagte er sein vom Wiedervereinigtem Militär Ost West Europa und ich solle 'verkabel' werden wie die Piloten in NY.
Jetzt bin ich wieder in der Wohnung wo dieses Gespräch statt fand und habe die Erinnerung. Ich habe seitdem Abitur gemacht 1992 und 2005 eine Ausbildung begonnen und bestanden. Ein Pater sagte mir ich solle die Wohnungen in denen ich verkabelt / sexuell beflüstert wurde renovieren da 'es sonst wieder losgeht' - ich war seit dem 20 bis 30 mal mit Prostitution in Berührung, habe meine vergewaltigte Freundin im Stich gelassen.
Ein Mädchen an der Schule meiner Ausbildung ließ sich mit biblischer Symbolik tattoowieren und nennt mich Stalker nachdem sie versuchte mich in den Freundeskreis dieses Verkabelers zu bringen.
Aufgrund der BIBLISCHEN Symbolik kann ich jetzt aber keine andere mehr nehmen falls ich mal heiraten will. Das ist keine sexuelle Nötigung mehr, das ist biblische Nötigung.
Auf Grund dieser Militärvergewaltigung habe ich viele meiner Verwandten nie wieder gesehen außer bei der Beerdigung.
Nach dem Versuch mich in den Freundeskreis dieser sexuellen Nötiger zu bringen war ich so 'neben der Kappe' das ich 7 Jahre Selbstgespräche führte, meine Wohnung, mein Auto und meinen Führerschein verlor ... Seit dem habe ich nicht mehr gearbeitet und bin unter Betreuung die mich in den finanziellen Ruin bringt, da ich von Mieteinnahmen lebe und Selbstzahler bin.

Wer ist für sowas zuständig? Die Militärpolizei? Ich sprach mit 3 Anwälten, zwei versprachen zurück zu rufen - was sie nicht taten. Alle drei sagten jedoch es sei wohl verjährt.

Ich bin 48 Jahre alt und Auswirkungen dieser Phase für die ich mich 'angeblich bedanken soll da ich dadurch eine gute Ausrede hätte' (Zitat des 'Verkabelers') reichen bis an mein fünftes Lebensjahr zurück !!!
Frage Nummer 3000118981
Antworten (1)
Hallo Gast, die Schilderungen sind verwirrend und da wir hier auch keine rechtlichen Auskünfte geben können, kann die Frage nach dem Schmerzensgeld nicht juristisch fundiert beantwortet werden. Aber ich würde sehr zu einen Psychotherapeuten raten, der helfen kann, traumatische Belastungen aufzuarbeiten und möglicherweise auch einen diesbezüglich versierten Anwalt empfehlen kann.