User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Siemens steigt aus der Produktion von Stromtankstellen für Elektroautos aus (SZ 4.9.13)

Sollte das den Befürwortern von Elektroautos nicht zu denken geben? Von den von Merkel gewünschten 1.000.000 Elektroautos am Ende des Jahrzehnts fahren bisher lediglich 4000 durch D. Für eine profitable und flächendeckende Versorgung mit Zapfstellen zu wenig. Ist man da mit der Produktion von E-Autos nicht auf dem falschen Dampfer?
Frage Nummer 76011
Antworten (1)
Ja, Strom läßt sich sehr schlecht speichern, und soviel Lithium gibts gar nicht wie man für die gnen Akkus bräuchte. Man kann aber aus Strom Erdgas machen, der Speicher in der BRD dafür ist riesig und Autos fahren lassen sich umrüsten (zumindest Benziner). De Wirkungsgrad ist zwar gruselig schlecht, aber zumindest den Strom aus Sonne und Windkriegt man tagsüber für Lau, und Wasser und CO2 kosten auch nicht die Welt,