User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Sind die Piraten wirklich so ein Chaotenhaufen, oder werden sie nur von der Presse schlecht geschrieben?

Frage Nummer 52075
Antworten (12)
Es sind KEINE Chaoten, es sind SPINNER! Auf dem Parteitag in Bochum wird ein Antrag gestellt werden, daß der Mars besiedelt werden soll (aktuell auf WDR 2 gehört). Das sagt alles!
Für mich sind das alles Vollpfosten. Null echtes Programm, Besiedelung des Mars, Freigabe selbst urheberrechtlich geschützer Werke im Internet und Freigabe weicher Drogen sind nur drei Beispiele der Ergüsse dieser Turnschuhpolitiker. Und nur mit iPhone und iPad (anscheinend ein Muss für einen Piraten) kann keine Politik gemacht werden, die uns wirklich weiterbringt.
Dann die Streitereien im Vorstand, die Widersprüche, in die sich eine Dame aus dem Vorstand verwickelte, als es darum ging, dass ihr Buch im I-Net frei zugänglich war, sagt mir, dass diese Partei nicht wählbar ist. Und sie wird genauso schnell wieder verschwinden, wie sie hervorgekommen ist. Den Status einer Protestpartei, wie es die Grünen am Anfang waren, werden diese Clowns nie erreichen.
Ich finde das eine gute Partei. Endlich mal jemand der sich gegen die Content-Mafia und die Verwertungsgesellschaften wehrt, die die Bürger immer mehr drangsalieren. Leider aber keine Medienprofis. Die Politiker von den etablierten Parteien werden halt medienmäßig geschuhlt bis zum Gehtnichtmehr, sodass die auch dann noch eine gute Figur machen, wenn sie unser Land gerade vor die Wand fahren.
Insgeheim symphatisiere ich ebenfalls mit den Piraten.Das heisst aber nicht, daß ich mit allen Ideen, Vorschlägen etc einverstanden sein muß.Die Europäer und Amis wollen den Mars schon seit 10 Jhren kolonisieren, die Russen nur deshalb nicht weil sie kein Geld dafür haben, oder ihnen dauernd jemand den Raketentreibstoff klaut*abwinke*Aber he, das sind Laien.Lehrlinge.diese Demokratie die wir hier haben hat ihre eigenen Rituale und Prozeduren entwickelt , die diese Newbies garnicht kennen können und auch nicht müssen. Sie wollen, wie die Grünen seinerzeit , das Augenmerk auf eine ganz bestimmte gesellschaftlich relevante Entwicklung lenken.Sie brauchen sich nicht mit der Aussenpolitischen Situation in Westburma auszukennen, oder der Refinanzierung nachhaltig angepflanzter Christbäume. Dafür haben sie sich nicht gegründet. die Grünen haben sich anno Dunnemals nur aus einem einzigen Grund zusammengefunden. Um AKW'S und Strauß aufzuhalten *g*.
Jetzt treten Menschen der absoluten Kontrolle des Internetzes durch Staaten entgegen ( Stichwort Smart-Card).Daß Sie dabei als über das Ziel hinausschiessen ist bei einer Partei die sooo Jung ist denke ich normal.die Frage ist einfach nur, ob sie die Phase der Konsolidierung üeberstehen. Ich könnte noch tausend weitere Worte schreiben*lächel*..und ich wette Ihr könntet mir genau so viele erwiedern.Tatsache ist, daß da eine nicht unbedeutende menge Menschen aufgestanden ist und gesagt hat: Mooooment mal.... was war da mit der Datenfreigabe für Spammer im Sommer ?..was war da mit ACDA ?--sooo nicht. Und das ist / war gut so.
Orthografische Fehler , sowie sonstige Verstöße gegen die neue Schreibreform verbleiben im Eigentum des Autors.
Gast
gibt AC/DC im sommer ein konzert?
Aye. Aber ich mag sie nimmer so wirklich seit Bon Scott tot ist.
Ich höre lieber Brian Johnson.
@Amos .ich auch , z.B. das hier:
@serafine : ja,im Juni 2013,wie man hier lesen kann!Deine Stadt ist auch dabei!
Die Piraten werden von der Presse schlecht geschrieben, weil deren Spiel nicht mitspielen!
Z.B. wechseln sie sehr oft die Positionen und das mag die Presse nicht, weil sie ständig über neue Gesichter berichten muss! (Um nur mal ein Beispiel zu nennen!)