User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Sind Keramikkronen wirklich besser als Amalgam und wie teuer sind die?

Frage Nummer 19220
Antworten (6)
Aus Amalgam werden nur Füllungen gemacht keine Kronen. Meine ich, man möge mich korrigieren.
Zu "Amalgam" empfehle ich z.B.: www.paracelsus.de/heilv/natur_166.html.

Kurz: "Amalgam" gehört zu den Schwermetallen; ist eine Quecksilberverbindung und gehört daher nicht in den Körper und WÄRE, wie der andere Poster schon erwähnt, eine Füllung. Kunststoff-Füllung etwas besser.
Eine Krone wird auf einen Stift oder Zahnrest aufgesetzt.
Gast
1997 hat eine keramikkrone ca.700DM gekostet. heute also schätzungsweise ca.350€.
amalgam hat mit kronen nichts zu tun, das ist eine zahnfüllung. bei kronen wird quasi ein nachgebauter zahn über den vorhandenen zahn gesetzt. dieser zahn wurde vorher abgeschliffen. die preise für kronen sind abhängig vom ort des einsatzes (schneidezahn, backenzahn), aber auch vom ausführenden zahnlabor. also nachfragen!
Ich kenne das mit dem Überkronen der Zähne nur, wenn die auf gut Deutsch gesagt total Schrott sind und eine andere Füllung nichts mehr bringt. Das Äquivalent zu Amalgan ist eine Kunststofffüllung. Die mußt Du allerdings allein zahlen und kostet zwischen30 und 60 €. Kronen liegen bei etwa 250,00 € Zuzahlung. Wenn Du eine Zahnversicherung hast, kann es sein, dass es weniger ist.
Amalgam enthält Quecksilber, das ist ja bekannt. Keramik wird an den Frontzähnen von der Krankenkasse fast vollständig übernommen, wenn man in den letzten 10 Jahren mindestens einmal jährlich beim Zahnarzt war. Wie teuer sie sind, hängt außerdem von der Arbeitsweise des Zahnarztes ab.