User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Sind Maulwürfe nur nervig oder tatsächlich auch gefährlich? Außer fürs Gemüse natürlich.

Frage Nummer 36720
Antworten (8)
Erst letzte Woche hat mich einer angebellt und gebissen.
Nützlich als Bodenlüfter/-lockerer und haufenweise nervig.
Aber höchst gefährlich für Regenwürmer!
Insbesonders der Raubmaulwurf kann eine Länge von über einem Meter aufweisen und einem ausgewachsenen Mann mit seinem Gebiss gefährlich werden.
immer wieder verschwinden Menschen in Maulwurfshügeln, man hat nie wieder von ihnen gehört.
In Twin Peaks kommen sie wieder zum Vorschein.
Das ein Maulwurf dem Menschen in irgendeiner Art und Weise gefährlich werden könnte, kann ich mir nicht vorstellen. Dafür hat er viel zu viel Angst. Nerven können sie natürlich ganz schön, wenn der komplette Rasen aufgewühlt ist und überall kleine Erdhügel stehen.
Gefährlich für den Menschen sind sie nicht, da sie sich ja eigentlich nur unter der Erde bewegen. An der Oberfläche sind sie extrem scheu. Und für das Gemüse sind sie in Wirklichkeit nur indirekt durch ihre Graberei gefährlich - die Tiere fressen keine pflanzliche Nahrung! Ich würde also sagen: nur nervig.
Maulwürfe fressen sehr wohl die unterirdischen Teile, sprich Wurzeln, der Pflanzen. Sie gehören zwar nicht zu ihrer bevorzugten Ernährung, aber zu sagen, die Maulwürfe würden keine Pflanzen fressen, ist falsch.