User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Sind Philosophen wichtig?

Hat irgendjemand etwas von ihren "Erkenntnissen"?
Frage Nummer 3000018881
Antworten (19)
Gast
viel wichtiger finde ich die Alltags- bzw. Jedermannsphilosphen die sich zu dem gerade stattfindenden äußern.
Auch manch Komiker philosophiert gelegentlich.
Ohne Descartes wüsste ich nicht, weshalb ich bin.
Gast
Croc hast du keinen Spiegel? Mal reinschauen - huch das bist du.
Huddelduddel,
Cogito ergo sum
Nicht wer ich bin, sondern weshalb ich bin.
Coito ergo sum.
Sollte das Pennälerhumor sein?
Cum tacent, clamant.
Musste mich als Pennäler erst kundig machen, hatte nie Latein:
»Cum tacent, clamant« (»Indem sie schweigen, rufen sie laut«). Das Zitat wird bildungssprachlich gelegentlich im Sinne von »es herrscht stillschweigendes Einverständnis« verwendet, wenn eine Zustimmung nicht ausdrücklich gegeben wird, aber wohl vorausgesetzt werden kann.

Watt denn nu?
Gut gegoogled.
Und was bedeutet nun dein »Coito ergo sum«?.
Das wissen wir Pennäler leider noch nicht. Es klang einfach gebildet, so wie die Erwachsenen reden.
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem!
Was auch immer du tust, handle klug und berücksichtige das Ende.
Was würden die Klugscheißer ohne Latein anstellen? Prudens cacare?
Oh je,
sie würden klugscheißen und murmeln »Prudens cacare, prudens cacare, prudens cacare«, damit sie wie Erwachsene klingen ... hihihi ...
Gast
Croc - schade, daß sie uns verlassen. Aber muß es erst so spät sein?
Huddelduddel,
wer sind »sie« die euch verlassen, und was ist »spät«?
Gast
nun Croc - sie sage ich immer zu multiblen Persone, spät oder warum nicht schon zum 27. in Bälde?
Du drückst dich immer noch nicht so aus, dass ich dich verstehen kann.
Das liegt sicherlich an mir.
Aber danke für dein Interesse.
Mens sana in corpore sano.
Gast
Croc als das las -Mens sana in corpore sano- dachte ich zuerst: in der Mensa gibt es Sahne in einem Sahnebecher
aber du meintest bestimmt - ein gesunder Geist in einem gesunden Körper
Gast
Croc, ich habe das fehlende "ich" gefunden und sende es dir hiermit.
Eine andere Frage will ich mit einer kleinen Geschichte klären:
Ein Bänker liegt mit seiner Frau im Bett. Um ihr mit zu teilen, daß er gerne hüsteln würde sagt er: die Aktien steigen, sie stehen zum Verkauf.. Dies wiederholt sich einige Male bis seine Frau einwilligen wollte und ihm signalisierte, daß sie jetzt Interesse an dem Aktienpaket habe.. Da teilte er ihr mit, daß er soeben die Aktien unter der Hand verscherbelte.

Bildreichere Darstellung würde nur die Admins verrückt oder so machen.
Ich mag das »hüstel«.
Und freue mich, die Umgangssprache dieser WC revolutioniert zu haben.
Aber man schreibt es richtig mit den Sternchen *hüstel* ... hihihi ...