User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Sind Rastazöpfe schädlich für die Haare? Wie lange kann man die drin lassen und wie pflegt man die Haare mit den Zöpfen?

Frage Nummer 30522
Antworten (4)
Vielleicht hilft die diese Seite.
Wer richtig lange und dauerhaft mit Rastazöpfen herumläuft, der schädigt seine Haare nachhaltig. Durch das gezwirbelte Verfahren verfilzen sie sehr, neigen zu Spliss und stumpfen extrem ab. Gewaschen werden sie ganz normal, allerdings dann logischerweise nicht gekämmt. ;-)
Unbeingt schädlich sind sie nicht und theoretisch kann man sie ein Leben lang drin lassen. Man muss nur darauf achten, dass die nachwachsenden Haare sich zu den einzelnen Zöpfen verfilzen und keine Matte bilden. Das wäre dann sehr unästhetisch. Waschen kann man sie ganz normal, aber sie brauchen ewig zum Trocknen.
Viele Haare sind nicht unbedingt geeigent für Rastas. Europäische Haare können leicht ausreien und austrocknen. Man kann die Zöpfe so lange drin lassen wie sie halten, jedoch ohne Risiko wohl nicht länger als eine Woche, wenn die Haare nicht daran gewöhnt sind. Pflegen muss man sie nicht oft, was sehr praktisch ist. Einmal die Woche waschen reicht.