User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Sind Reisplantagen theoretisch auch in Deutschland möglich? Warum macht das niemand?

Frage Nummer 27218
Antworten (6)
Der Hauptgrund: Wärme. Reisanbau ist eher was fuer die Tropen.
http://de.wikipedia.org/wiki/Getreide#Die_sieben_Hauptgetreidegattungen_und_ihre_Verbreitungsgebiete

Koennte sein, dass einige Gebiete um den Kaiserstuhl herum sich dafuer eignen koennten. Dort wird aber schon Wein angebaut und ich halte es fuer unwahrscheinlich, dass sich der Umbau fuer die Besitzer lohnen koennte.

mfg
Reis braucht besondere klimatische Bedingungen, die hier nicht gegeben sind. jedenfalls im Moment nicht. Durch den Klimawandel kann sich das aber ändern. Eine andere Frage ist die, welcher europäische Bauer bereit ist, den ganzen Tag fast knietief durchs Wasser zu latschen. Reis braucht einen anderen Umgang als unser hier übliches Getreide, welches industriell und maschinell auf dem Feld verarbeitet werden kann. Daher ist der Reisanbau noch immer größtenteils mühsame Handarbeit...
Doch, das ist möglich. Und das wird auch gemacht. Allerdings bisher nur im Versuchsstadium. Einmal hält sich der Ertrag aufgrund der klimatischen Verhältnisse in Grenzen. Und zum anderen lohnt sich der Anbau gegenüber den Kosten für den Import nicht so recht.
Das liegt an den Produktionskosten. Reis benötigt viel Wasser. In Deutschland gibt es keine natürlichen Sumpfgebiete. Darüber hinaus sind die Löhne in den Importländer weitaus niedriger. Aus diesem Grund kann Reis in Deutschland nicht zu konkurrenzfähigen Preisen angebaut werden.
Reisanbau ist hier auch möglich. Es ist keine Sumpfpflanze, jedoch sind einigen Sorten hohe Wasserverträglichkeit angezüchtet worden, da eine Wurzelbildung anfangs in asiatischen guten, aber knochenharten Bodenverhältnissen (Lehm) nur durch Wasser satt möglich ist. Später steht der Reis dort wie hier unser Getreide. In der Poebene/ Italien wird viel Reis angebaut. Also ist die Nachfrage mehr eine kulturelle Geschmacksfrage. Reis ist und bleibt das Welthauptnahrungsmittel!
Der am nördlichsten angebaute Reis kommt aus der Poebene, einige Sorten Trockenreis werden auch in der Schweiz angebaut. Der normale Feuchtreis benötigt ein gewisses Klima und das haben wir in Deutschland nicht. Es wurde experimentiert, aber es sind keine durchschlagenden Erfolge dabei erzielt worden.