User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Sind Roeteln wirklich so gefährlich? Dachte bisher immer, dass sei ne harmlose Kinderkrankheit!

Frage Nummer 38720
Antworten (6)
Seit wann sind Kinderkrankheiten harmlos?
Seit wann bist du dein Hirn los ?
Bei Kindern verläuft sie meist recht problemlos. Harmlos sind Röteln aber noch lange nicht, besonders nicht bei Erwachsenen.
Roeteln sind nicht wirklich gefährlich,weder für ein Kind noch für einen Erwachsenen.
wenn eine schwangere Frau allerdings die Röteln in der Schwangerschaft bekommt,kann es verherende Folgen haben.
Das ungeborene Kind ist bis zum 4. monat extrem gefährdet,der Rötel virus kann über die
plazenta das neugeborene angreifen und zu einer Frühgeburt und einer missbildung führen.
Röteln ist eine Kinderkrankheit, die für Kinder auch nicht gefährlich ist. Wo es sehr gefährlich werden kann ist bei Schwangeren Frauen. Daher werden Mädchen geimpft. Wenn eine schwangere Frau Röteln bekommt, können die Viren auf das Embryo übergreifen und das Kind schwer schädigen. Für Kinder ist diese Krankheit nicht gefährlich und auch schnell vorbei.
Eine Rötelerkrankung im Kindesalter verläuft in den meisten Fällen harmlos, es entstehen rote Hautflecken und leichtes Fieber kann auftreten. Im Erwachsenenalter können Gelenkentzündungen hinzukommen. Am gefährlichsten und am gefürchtesten ist die Rötelerkrankung während einer Schwangerschaft. Es kann eine Übertragung auf das ungeborene Kind erfolgen, dies kann zu Fehlbildungen und zur Fehlgeburt führen.