User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Sind solche Mafia-Methoden in Ordnung wie bei United Airlines?

http://www.wn.de/Specials/Netzteile/2768923-United-Airlines-Fluggast-rausgeworfen-Shitstorm-geerntet

Wenn ich dann höre, es gab angeblich keine andere Möglichkeit, denke ich, dass der Vorstandschef von United Airlines offensichtlich im Parallelraum leben muss.
Frage Nummer 3000073238
Antworten (10)
Nein, solche Methoden sind nicht in Ordnung.
ich befürchte, ich muss um eine Präzisierung der Frage bitten: was soll in Ordnung sein (oder auch nicht) - der Rauswurf des Fluggastes (nach US-Recht anscheinend möglich, aber menschlich nicht in Ordnung) oder der Shitstorm (zur Abwechslung finde sogar ich einen solchen mal sehr in Ordnung!) ?
Was ist an der Frage "Mafia-Methoden bei United Airlines" nicht präzise? Einen Shitstorm wird man kaum als Mafia-Methode bezeichnen. Den Begriff "Mafia" würde ich in diesem Zusammenhang nicht verwenden, eher Wildwest. Der Rauswurf mag rechtens gewesen sein, aber es wurde lediglich danach gefragt, ob solche Methoden in Ordnung sind. Die Lufthansa z.B. boarded bei Überbuchung die überzähligen Passagiere erst gar nicht, da bleiben solche unschönen Szenen erspart.
So, wie ich das verstanden habe, hat United erst nach dem Boarding gemerkt, dass vier eigene Mitarbeiter noch mitfliegen müssen (die Crew für einen Flug am nächsten Morgen vom Zielort aus).

Normalerweise bietet United dann eine Entschädigung an (ich war selber mal in der Situation: wenn ich auf meinen Platz verzichtet hätte, hätte ich eine Übernachtung und einen 600-Dollar-Gutschein für einen künftigen Flug bekommen, dazu ein Upgrade auf Business am nächsten Tag - ich hätte das gemacht, aber mein holdes Weib wollte auf den Urlaubstag nicht verzichten) und hat damit Erfolg. Notfalls muss man dann solange mehr bieten, bis sich genügend finden. Alles andere ist ein No-Go.
Das Problem hat so ein bisschen was von Sandkasten Schlägerei.
Raus aus meinem Sandkasten usw.

Was sind die Fakten?

United hat überbucht, und dann gemerkt, dass ihre Leute auch noch mitmüssen.
Hat jemand versucht, die auf anderen Flügen unterzubringen?

Die angefragten Fluggäste haben sich geweigert, auszusteigen;
Sind sie ausreichend motiviert worden durch Erklärungen und Angebote?

Der betroffene Flugast hat sich geweigert, sein Erklärungen wurden ignoriert.
Wurden anstelle gewaltsamer Verbringung andere Methoden bedacht?

Die "Entfernung" des betroffenen Fluggastes wurde gewaltsam mit Körperverletzung durchgeführt.
Die Konsequenzen sollten derart sein, dass niemand nur annähernd daran denkt, solch eine Aktion zu wiederholen.

Ich sehe schon vor meinem geistigen Auge die Szene, in der ein volles Taxi gewaltsam durch den Fahrer und einen anderen Fahrgast geräumt wird, weil der zusätzliche Fahrgast die Ablösung von Fahrer 1 ist.

Das lässt sich natürlich beliebig erweitern - U-Bahn, Busse, S-Bahn, Schülerbus .....
Das war einfach "Negativ-Reklame" hoch zehn.
Sie werden die Folgen zu tragen haben. Mehr ist dazu eigentlich nicht zu sagen, oder?
In anderen Medien war zu lesen das der Mann Arzt war und auf dem Weg zu seinen Patienten war die ihn erwartet haben.
Ich sag ja immer die USA sind immer noch im Westernzeitalter stehen geblieben, jeder hat ne Knarre und es gilt das Recht des Stärkeren.
Das die den mit Sicherheitskräften aus dem Sitz gezerrt und an den Armen ziehend den Gang hinunter geschliffen haben entbehrt ja wohl jeder westlichen Vorstellungskraft.
Opal, nur so zur Erweiterung:
Der Mann wurde geschleift.
Messer werden geschliffen.
Burgen wurden früher geschleift, wenn sie weg sollten, das wurde meist mit geschliffenem Werkzeug getan.
Vielleicht wurde de Mann auch früher beim Militär auch geschliffen?
Hallöchen, Rentier_BV,
du stelltest die Frage
Was sind die Fakten?
und gabst die Antwort gleich mit, ohne irgend einen Beleg zu präsentieren.

Vielleicht war der »Geschliffene« ja dein Bruder und du hattest neben ihm gesessen. Nur du weißt das. Und dein Bruder eventuell. Ansonsten Spekulationen.

Ich habe auch eine kleine Geschichte gehört – gerade so wie du – da sieht der Geschliffene ganz anders aus:

Gesuchter Verbrecher. Hatte sich Papiere besorgt, und als Arzt praktiziert. Hat Menschen verstümmelt und Frauen unter Narkose vergewaltigt.

Nun hatte man ihn gefunden. Im Flugzeug verhaftet. Er hat sich der Staatsgewalt widersetzt. Die Polizisten haben ihn sehr vorsichtig – wie man sehen kann – über den sanften Teppich geschliffen *hihihi*.
Der Verbrecher schrie, um große Aufmerksamkeit zu erreichen, und biss sich auf die Zunge, damit ein wenig Blut aus seinem Mund über sein Gesicht läuft.

Er hatte leider seine Flasche Ketchup vergessen. Meine Enkelinder machen das besser in ihren Horror-Heim Videos.

Na gut. Bleibst du uns den Beweis schuldig?

Frohe Ostern 🐇