User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Sind unbezahlte Überstunden grundsätzlich gesetzeswidrig? Wo bekomme ich Informationen ohne gleich einen Anwalt einzuschalten?

Frage Nummer 19485
Antworten (8)
Kommt auf den Arbeitsvertrag an.
Wenn Du z.B. Filialleiter bist und ein entsprechend höheres Gehalt bekommst, wird möglicherweise erwartet, dass alle Überstunden damit bereits abgegolten sind.
Wer dann jede Stunde aufschreibt steht irgendwann auf der Abschussliste.
Es gibt tarifliche und außertarifliche (AT-)Mitarbeiter. Von Letzteren wird der Einsatz für das Unternehmen im Hinblick auf das Ziel erwartet, ohne auf die Uhr zu schielen.
Für andere müssen Ü-Stunden je nach Bedarf angesetzt, eingetragen und vergütet werden. Frag die zuständige Gewrekschaft!
@starmax: Nicht alle ohne Tarifvertrag leisten unbezahlte Überstunden. Normalerweise sollten Überstunden bis zu den mittleren Einkommen vergütet oder ausgeglichen werden, für hohe Einkommen bestehen entweder explizitie Regelungen oder unentgeltliche Überstunden werden stillschweigend vorausgesetzt.
Etwas allgemeiner:
Wenn Du sie freiwillig machst, sind sie nicht gesetzeswidrig.
Werden sie Dir mehr oder weniger aufgezwungen, schau in Deinen Arbeitsvertrag.
Was macht Dein Chef, wenn Du keine Überstunden mehr machst?
Generell gilt, dass Überstunden vom Chef angewiesen werden müssen. Diese können auch durch Freizeitausgleich "bezahlt" werden (Abbummeln). Grundsätzliches dazu findest Du im Arbeitszeitgesetz. Außerdem im Betriebsverfassungsgestz und in Tarifvereinbarungen, sofern die für Deine Firma gelten. Schau auch nochmal in DEinen Arbeitsvertrag.
Meines Wissens nach sind sie das nicht, sonst würden viele Betriebe schon längst nicht mehr existieren und lediglich in Gerichtsverhandlungen zu finden sein. In den entsprechenden Arbeitsverträgen sind die jeweiligen Regeln dazu formuliert. Lies dir deinen am besten noch einmal durch. Ansonsten wende dich an den Betriebsrat.
@tobix: Habe nichts vom natürlich möglichen Zeitausgleich ("Abbummeln") geschrieben, danach war ja nicht gefragt.
@starmax: Mir ging's darum, dass man auch ohne Tarifvertrag nicht unbezahlte Überstunden machen muss, sondern das von diversen Faktoren abhängt.