User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Sind Zahlungsangebote mit einem Bankscheck seriös? Habe auf ein ebay-Angebot eine englische Mail eines Interessenten bekommen...

Frage Nummer 20705
Antworten (4)
Ich würde die Finger davon lassen: Im Moment gehen auf Angebote (ebay, mobile, autoscout etc.) Mails von ausländischen Interessenten ein, die den Kaufpreis ungesehen und ungefragt akzeptieren ohne die Ware gesehen zu haben, dann einen Scheck mit einer höheren Summe schicken und sagen, man soll dem Abholer die Differenz in bar auszahlen. Kaum sind Ware und Geld weg, platzt der Scheck.
Eine Gutschrift eines Scheckbetrags kann die Bank nämlich noch nach mehreren Wochen widerrufen.
Also dieser Trick sollte nun wirklich bekannt sein. Du kriegst den Scheck, und der ist zudem auch noch zu hoch ausgestellt. Kurz danach kommt die Bitte, den überschüssigen Betrag per Western Union zurücküberweisen. Dann pletzt der Scheck und du bist dein Geld los. Wenn du kleinere Waren hast, bist du ausserdem auch die Ware los. Grössere Waren (wie Autos) werden nicht abgeholt.

Eine Portion Menschenverstand reicht aus, um die Finger davon zu lassen. Was zu gut aussieht, hat einen Haken.
Zahlungsangebote per Scheckzahlungen von mir fremden Personen würde ich persönlich nie akzeptieren. Ich würde auch jedem anderen davon abraten, weil man nie sicher sein kann, ob der Scheck überhaupt eingelöst werden kann, weil das Konto beispielsweise über diesen Betrag gar nicht gedeckt ist.
Zusätzlich: Auch wenn das Geld des Schecks auf dem Konto gutgeschrieben wird, ist es noch lange nicht sicher. Der Scheck - insbesonders Auslandsschecks - können noch immer platzen.