User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Sollen die Zigarettenpreise dieses Jahr noch mehr ansteigen? Wenn ja, aus welchen Gründen?

Frage Nummer 22642
Antworten (10)
weil die Tabakindustrie gerade neues Zigarettenpapier eingeführt hat, welches Brände verhindern soll (habe ich zufällig heute in der Zeitung gelesen, aber jetzt spontan nicht im Internet reproduzieren können) - und weil die EU im Zweifelsfalle die Steuern erhöht, damit sie mehr Geld bekommt, das sie wiederum den Tabakbauern in Griechenland (jawohl!) als Subvention zustecken kann...
Offiziell steigt die Steuer natürlich, um mehr Leute zum NIchtrauchen zu bewegen...
Abzocke, was sonst.
5 Euro und bald noch mehr für eine Packung Kippen? Zum Glück bin ich Nichtraucher.
Weil ich das toll finde, wenn die Preise weiter steigen. Von mir aus 10 Euro pro Zigarette und 5 Euro Pfand auf den Filter, dann werden die Dinger wenigstens nicht mehr achtlos in die Natur geworfen.
Im Übrigen steigen natürlich auch die Preise für Tabak, Papier und die Verarbeitung.
Ich bin sicher, dass sie steigen, ob dieses Jahr weiß ich nicht sicher, aber in nächster Zeit gehen die nochmal hoch- Zigaretten liefern satte Steuereinnahmen, und da die meisten Raucher süchtig sind und sich auch von höheren Preisen nicht abschrecken lassen, sind höhere Steuern auf Kippen ne super Sache um mehr Geld in die Staatskasse zu spülen, ohne dass das Thema "Steuererhöhung" groß durch Medien und Diskussionsforen geht.
es hören immer mehr leute auf (freiwillig oder versterben) und immer weniger junge leute fangen an. also muss dieser steuerausfall irgendwie kompensiert werden. ergo: höhere preise.
rauchen ist eine sucht und gesundheitsschädlich. da bei vielen nur das regulativ geld funktioniert, bin ich dafür, zigaretten zum wirklichen luxusprodukt zu machen. nur so lässt sich verhindern, dass nichtraucher für raucher krankenkasse, therapie usw. bezahlen.
Geplant ist, dass die Preise noch mehrmals um 40 Cent ansteigen. Die Zigarettenindustrie hatte keine Einwände. Ziel ist eigentlich, dass die Menschen das Rauchen einschränken und wenn das nicht funktioniert, dann soll wenigstens etwas dabei herausspringen für den Staat.
Der Preis von Zigaretten wird zu ca. 73 % durch Steuern bestimmt, sodass diese auch der Hauptgrund für eventuelle Preissteigerungen sind. Ich selber bin Nichtraucher, deshalb interessiert mich das nicht so wirklich, aber soweit ich weiß steigen die Preise bis 2015 um ca. 8 Cent pro Jahr, also insgesamt um ca. 40 Cent für eine Schachtel mit 19 Zigaretten.
Na, toll: Im "Tabak" (das ist gar keiner mehr!) sind Abbrandbeschleuniger, die das Ausgehen verhindern - und im Papier Brandverhinderer? Wer dieses krebsfördernde Zeug noch raucht, muß einfach beknackt sein!!!
Alternative (steuerfrei): E-Zigarette (reines Nikotin); Tabakanbau (echtes Kraut).
Ich rauche nicht, also soll die Zigarette 10 Euro kosten. Ich trinke nicht, also befürworte ich ein allgemeines Alkoholverbot. Ich fahre nie schneller als 80 km/h, also fordere ich eine Geschwindigkeitsbeschränkung auf diesen Wert. Ich lasse mir nichts zuschulden kommen, also habe ich nichts gegen eine staatliche Totalüberwachung. Lassen sich denn diese dümmlichen Argumente niemals aus der Welt schaffen? Im Gegenteil, Andersdenkende werden immer mehr bevormundet ansattt toleriert. Wenn immer auf andere gezeigt wird, ist am Ende jeder dran, solche Untertanen wünscht sich jeder Potentat, Highspeed.