User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Sollte ich den versicherten Versand wählen, wenn ich einen Glasbaustein bestellen möchte?

Frage Nummer 4023
Antworten (5)
Im Prinzip ja, denn das Versandrisiko geht nach ordnungsgemäßer Aufgabe auf den Empfänger über. Pakete sind aber bei der Post bis 500Euro versichert.
Oder:im Fall des Falles einfach das unausgepackte Teil zurückschicken, denn der Versand geht zu Lasten...s.o.
Normalerweise ist die Post doch auch bei normalen Paketen recht zuverlässig. Anstatt Geld für eine Versandversicherung auszugeben, würde ich lieber darauf bestehen, dass der Paketbote wartet, bis das Paket geöffnet wurde. So kann man den Glasbaustein bestellen und bei Schäden einfach die Annahme verweigern, beziehungsweise sich von der Post bestätigen lassen, dass das Paket nicht heil angekommen ist.
Einen Glasbaustein? EINEN?? Ernsthaft?
Ich gehe doch einmal stark davon aus, dass die Firma die Ware einwandfrei verpacken wird. Es gibt ja auch Luftpolster und dergleichen, mit denen zerbrechliche Gegenstände transportsicher gemacht werden können. Ich würde mit normalem Versand den Glasbaustein bestellen. Die Versicherung ist eher sinnvoll, wenn man fürchtet, das Paket könne verloren gehen, was aber nur sehr selten passiert.
Ob sich die Versandversicherung lohnt, hängt meiner Ansicht nach vom Warenwert ab. Wenn du lediglich einen Glasbaustein bestellen möchtest, denke ich ebenfalls, dass du darauf verzichten kannst - so teuer ist solch ein Baustein schließlich auch wieder nicht. Außerdem wird der Händler sich um eine sorgfältige Verpackung kümmern und kennzeichnen, dass es sich um zerbrechliche Ware handelt. Daher schließe ich mich dem Ratschlag an, das Paket im Beisein des Paketboten zu öffnen. Bei teurer Ware sähe es anders aus.