User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Sollte ich noch während des Studiums Bewerbungen schreiben? Oder erst nach dem Abschluss?

Ich bin fast fertig mit meinem Studium und will danach arbeiten. Nun weiß ich aber nicht, wie ich mich bewerben soll, wenn ich mein Abschlusszeugnis noch nicht hab. Kann ich mich auch so bewerben?
Frage Nummer 4893
Antworten (5)
Klar kannst du dich schon jetzt bewerben. Macht einen guten Eindruck. Du kannst dein Zwischenzeugnis mitsenden, deine Schwerpunktfächer angeben und ggf. eine Prognose über die Tendenz deines Abschlusses mitteilen. Wichtig: Formuliere selbst und stelle deine Erfolge heraus!
Im Normalfall kannst du dich auch schon vor dem Abschluss deines Studiums bewerben. Dafür kannst du dir von der Uni eine Vorab-Notenübersicht erstellen lassen, den sogenannten Transcript of Records. Damit kannst du dich problemlos auch bei anderen Unis oder auch in der freien Wirtschaft bewerben. Das Abschlusszeugnis kannst du meistens nachreichen.
Du kannst dich schon bewerben und im Anschreiben die baldige Nachsendung des Abschlusszeugnisses ankündigen. Vielleicht ist es ja auch gut, als Alternative zunächst einmal ein Praktikum anzubieten, damit sich der zukünftige Wunsch-Arbeitsgeber sich von deinen fachlichen Qualitäten überzeugen kann - unabhängig vom Zeugnis.
Wenn du nicht noch eine ganze Zeit lang warten willst, wenn du dein Studium beendet hast, bis du einen Job beginnen kannst, solltest du dich auf jeden Fall schon eher bewerben. Auch wenn du dein Abschlusszeugnis noch nicht hast, kannst du es ja immer noch nachreichen und zumindest eine Schätzung abgeben, was du als Abschlussnote haben wirst.
Wichtiger als mögliche Zeugnisse ist Ihr Auftreten und der Eindruck, den Sie hinterlassen. Sie sollten für die Vorstellungen einige Dinge üben, wie z.B. das kurze aber prägnante Präsentieren Ihrer Diplom- oder Promotionsthemen. Natürlich reicht es nicht aus, dass Sie nur einen Job suchen, Sie müssen schon plausibel darlegen, warum Sie sich gerade bei dieser Firma/Arbeitgeber bewerben.
Sollte Ihr Abschluss jedoch länger als 3 Monate auf sich warten lassen, hat eine Bewerbung zum jetzigen Zeitpunkt wenig Sinn.