User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Sollte man Goldmünzen kaufen, wenn man eine sichere Geldanlage haben möchte?

Frage Nummer 4075
Antworten (8)
Der Goldpreis ist momentan sehr hoch, schau Dir mal bei boerse.de den 10-Jahresverlauf an. Durch die Finankrise sind viele Menschen verunsichert und flüchten sich in die vermeintlich sichere Geldanlage Gold. Auch die aufstrebenden Wirtschaftsnationen wie Indien und China kaufen viel Gold als Wertanlage. Wenn der Euro sich nicht wieder stabilisiert, dann kann man drüber nachdenken. Kann aber auch sein, daß Du in 5-6 Jahren die Hälfte Deiner Kohle verlierst. 10-15% in Gold anzulegen ist sicherlich nicht falsch. Gold bringt keine Zinsen, hat aber über die Zeit immer einen gewissen Wert behalten.
Das kommt darauf an, wie groß das Sicherheitsbedürfnis ist. Mit einem Totalverlust muss man natürlich nicht rechnen, wenn man Goldmünzen kaufen möchte, es gibt aber Kursschwankungen, sodass man beim Verkauf mitunter weniger bekommt, als man ursprünglich bezahlt hat.
Hugh - der Meister hat gesprochen.Na ja...
Welche Art der Sicherheit ist gemeint? Physischer Goldbesitz beinhaltet immer auch ein Verlustrisiko.
Gold ist stets wertstabil und günstig, weil es zum Einen begehrt u. haltbar ist u. zum Anderen keinen "Counterpart" hat, also k e i n u.U. leeres Zahlversprechen enthält. Der "Wert" (=Inflationssicherheit) stellt sich schon durch die Herstellungskosten.
Wer Gold nur aus dem Blickwinkel einer verfallenden Währung sieht, wird den Faktor x10, x100 oder x1000 bald erleben. Papiergeld-Währungen gehen den Bach runter, Gold bleibt - und ist ein zusätzlich ein idealer Handelswert, wenn andere notverkaufenmüssen, nur um zu überleben.
75-80% des Vermögens in Goldmünzen gängiger Sorten (Krügerrand, Maple Leaf, Eagle) in Stückelungen von 1/10 - 1Oz , ist mein Rat.
Was bald abgeht:Michael Mross-Das Spiel ist aus!
Goldmünzen kaufen ist sicherer als Aktienspekulationen, aber weniger sicher als Festgeld und viele festverzinsliche Wertpapiere. Die Rendite kann sehr gut sein, es kann aber auch zu Verlusten kommen, wenn man das Gold zum falschen Zeitpunkt zu Geld machen möchte.
Ob du Goldmünzen kaufen solltest oder nicht, kann dir am besten ein professioneller Anlageberater sagen. Es ist jedenfalls nicht die sicherste Anlageform, weshalb nie das ganze Kapital dafür eingesetzt werden sollte.
Sicher ist vor allem die Aufteilung des Vermögens auf verschiedene Anlageklassen. Und in diesen Mix gehört dann mit Sicherheit auch etzwas physisches Gold. Man kann also sowohl ein paar Goldmünzen als auch Goldbarren kaufen, wobei Letztere ggü. Münzen noch einen etwas geringeren Aufschlag auf den Spotpreis von Gold aufweisen
Gold wird auch 2011 noch an Wert zulegen. Die Förderung wird immer schwieriger, gleichzeitig steigt die Nachfrage von Anlegerseite. Vor allem große Fonds kaufen massig Gold auf, um ihre Papiere mit genug physischem Metall zu hinterlegen. Zur Frage: Zu Anlagezwecken würde ich lieber Goldbarren kaufen, statt Münzen, denn die sind im Vergleich günstiger. Wenn man sich doch für Münzen entscheidet, dann drauf achten, dass es sich um Anlagemünzen handelt und nicht um Sammlermünzen. Denn die sind von der Mehrwertsteuer befreit.
So allgemein kann man die Frage natürlich nicht beantworten... seit ca. 2002 ist Gold jedes Jahr praktisch nur gestiegen, zumindestens in Euro gerechnet. Natürlich schwankt Gold aber auch mal nach oben und nach unten... wenn Du das Geld langfristig anlegen kannst und sicher sein kannst, daß Du diesen Teil kurzfristig nicht brauchst, würde ich das für eine sichere Sache halten... solange die Staats-, Finanz- und Schuldenkrise noch anhält, ist es voraussichtlich zielführender, Gold zu kaufen statt Staatsanleihen. Das Zinsniveau ist niedrig und Gold hat sich die letzten Jahre immer besser entwickelt als die Zinsen bei der Bank ausgemacht hätten... Ob man besser Goldmünzen kaufen sollte oder Goldbarren kaufen sollte, ist fast schon Geschmackssache. Ich persönlich würde Goldmünzen bevorzugen.