User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Sollte man sich vor dem Hausbau immer durch einen Bauherrenschutz absichern? Hat schon jemand Erfahrungen gemacht?

Frage Nummer 34880
Antworten (4)
Eine Bauherrenhaftpflichversicherung ist ratsam
Nachtrag: Oft ist das Bauherrenrisiko schon bei der Privathaftpflichtversicherung mit eingeschlossen. Wenn du eine Privathaftpflicht hast, lohnt es sich, in die Police zu schauen, wenn du keine hast, lohnt es sich vielleicht, eine Privathaftpflicht abzuschießen, die das Bauherrenrisko mit abdeckt. Damit kannst du dir eine Versicherung sparen.
Beim Hausbau kann eine ganze Menge schief gehen, daher ist eine Bauherrenschutzversicherung ein guter Ratschlag. Man sollte vor Abschluss allerdings unterschiedliche Angebote einholen und genau schauen, welche Risiken und deren Abdeckung für einen persönlich sinnvoll sind.
Der Abschluß einer Bauherrenversicherung ist auf jeden Fall ratsam.
Es werden dabei Personen-, Sach- und Vermögensschäden umfassend abgedeckt.
Auch die Kosten aus Rechtsstreiten mit den geschädigten Anspruchstellern oder mit den Handwerkern, die an dem Bauobjekt mitarbeiten, sind damit abgedeckt.
Eigenleistungen am Bau sind meist gesondert abzusichern und kosten eine Zusatzprämie.