User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Sollten wir ein Reihenhaus kaufen oder doch lieber ein frei stehendes? Was meint ihr?

Eigentlich würde uns ein Reihenhaus reichen, es ist ja auch günstiger, allerdings können unsere Kinder recht laut sein. Ist das dann überhaupt zu empfehlen? Möchten keinen Nachbarschaftsstreit.
Frage Nummer 7945
Antworten (11)
Ich würde es nicht von den Kindern abhängig machen. Wenn die Nachbarn Stinkstiefel sind, kann es auch Stress geben im freistehenden Haus. Und die Zeit des Kinderlärms ist begrenzt. Später (wenn man älter ist), wird ein Haus oft zur Belastung. Die Kinder sind ausgezogen, und man muss sich um das ganze Gerödel selber kümmern, obwohl man den Platz gar nicht mehr benötigt.
Überlegen Sie, wieviel Platz Sie mit den Kindern wünschen. Wenn der im Reihenhaus zur Verfügung steht, ist das OK.
Kinderlärm ist Zukunftsmusik. So ähnlich ist das inzwischen auch gerichtlich bestätigt. Ansonsten ist es halt reine Erziehungssache. Laute Eltern gibt laute Kinder.
Also, nimm das Reihenhaus. Ist nicht nur bei der Anschaffung günstiger, sondern auch beim Energieverbrauch und zwingt vielleicht auch zu einem ruhigen Umgangston.
Entscheide selber: willst Du um Dein zukünftiges Haus herumlaufen können ?
Wenn die Kinder noch klein sind, kann man nichts machen, die sind halt auch mal laut, und Babys schreien nunmal (Schulkinder kann man ja auch ein bisschen beeinflussen, was die Lautstärke angeht), das muss ein Nachbar aushalten. Schliesslich ist Ihr Nachbar ja selber in ein Reihenhaus gezogen (wissentlich, dass eventuelle Nachbarn "stören" könnten). Wir wohnen (2 Erwachsene, 2 kleine Kinder) in einem Reihenhaus und die Nachteile sind natürlich, dass Nachbarn zu hören sind (Waschmaschinen spät am Abend, ein Nachbar hat ein Klavier etc). Aber wir sind es mit den Kindern halt auch (zu hören für andere). Dafür sind aber eben auch wenn wir im Urlaub sind Nachbarn da, die bemerken würden, wenn hier was nicht in Ordnung ist (Einbruch o.ä.) und man grüsst sich und wechselt ein paar Worte, was ich ganz schön finde. Überlegen Sie, was für Sie schöner ist... :-)
Ausserdem hat man bei nem Reihenhaus nicht so viel Fassade zu putzen/streichen/instand zu halten ;-D
Das kommt auf Deine Ansprüche, das Budget und den Wohnort an!!
Ich würde wenn nur ein Reihenendhaus nehmen, damit man zumindest von einer Seite seine Ruhe hat. In der Mitte sind die Heizkosten dafür geringer. Aber das spielt keine Rolle wenn man ein neues nimmt das eh ein Niedrigenergiehaus sein sollte.
Wir haben gerade ein freistehendes EFH gebaut. Der Vorteil ist eben der PLATZ. Ok wir brauchen nen Gärtner aber was solls. Siehe Budget.
Wie ist die Hütte isoliert? Hört man die Nachbarn? Wer sind die Nachbarn? Haben die auch Kinder? Sind Wald Park Schule und Spielplätze in der Nähe? Kann man das Haus später wieder gut verkaufen oder altersgerecht nutzen?
Normalerweise sind Reihenhäuser sehr gut gedämmt, sodass der Kinderlärm im Haus die Nachbarn eigentlich nicht stören sollte. Allerdings liegt der Garten natürlich beim Reihenhaus direkt neben dem Nachbargrundstück und somit ist es auch lauter. Aber wer keine Kinder mag, hat Pech gehabt:-).
Gerade Reihenhaussiedlungen, sind doch meistens Gegenden, in denen viele junge Familien mit Kindern leben. Für eure Kinder wäre es sicherlich sehr schön und wenn euch auch ein Reihenhaus reicht, würde ich mich auch so entscheiden. Freistehende Häuser sind um einiges teurer in der Anschaffung und in der Unterhaltung!
Ein Reihenhaus ist tendenziell günstiger und wenn man nette Nachbarn hat, kann es eine gute Alternative zum freistehenden Haus sein. Falls in dem Haus noch weitere Familien mit Kindern wohnen, dürfte Kinderlärm kein Thema sein. Bei einem freistehenden Haus ist man eher sein eigener Herr und braucht auf keine direkten Nachbarn Rücksicht nehmen, es ist aber oft wesentlich teurer.
Reighenhaus wäre für mich lärmtechnisch der pure HORROR!
Ausser Freistehend käm für mich nichts in Frage....im Reihenhaus sitzt Du praktisch inm Garten beim Nachbarn mit am Tisch und kannst Dich NIE, wirklich NIE, draussen im Garten unterhalten (ernsthafte Gespräche oder so), OHNE dass Deine Nachbarn links und rechts automatisch alles MITHÖREN können. Mir würd im Reihenhaus die PRIVATSPHÄRE komplett fehlen....Das solltest Du halt bedenken. Energiekosten, Anschaffungskosten etc. wären für mich da eindeutig nur zweitrangig....
Es gibt sogar Familien mit Kindern, die in Wohnungen leben.
Wenn Du aber niemanden stören möchtest, dann ziehe nach Alaska, Finland oder Neuseeland. Da wohnt Dein nächster Nachbar in 5 km Entfernung.