User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gast

spanisch latein oder französich

eh ich hab die wahl in meiner schule wo ich mir eines dieser drei sprachen als zweite fremdsprache nehmen soll welche soll ich wählen?
Frage Nummer 3000070338
Antworten (31)
Ey, deine CAPS - Taste ist kaputt!
Deutsch war nicht im Angebot?
Ansonsten ist das eine Glaubenssache.
Einige schwören auf Latein. Es legt die Grundlagen für Spanisch und Französisch und man geht die Grammatik in einer Weise durch, dass viele erst jetzt auch die deutschen Grundlagen verstehen.
Allerdings ist viel Vokabelbüffeln angesagt, es ist "trocken" und direkt etwas anfangen kann man damit nirgendwo in der Welt.

Bei den aktuellen Sprachen kommt es darauf an, wohin Du tendierst. Mit Französisch kommt man durch weite Teile Afrikas und Indochinas. Mit Spanisch durch Amerika (nicht zu vergessen Mallorca im Urlaub).

Wählen musst Du selber.
Ich hatte die Wahl zwischen Latein und Französisch und habe letzteres genommen. Das würde ich bei der Auswahl auch heute wieder tun.
Hätte ich damals Spanisch wählen können, hätte ich das genommen statt Französisch.
Aber das ist meine ganz persönliche Meinung.
Hallo ing793,
hab letztens nur durch Zufall erfahren, dass Latein keine "ausgestorbene" Sprache ist.
Im Vatikan ist Latein Landessprache!
Na gut es wird wie im drumliegenden "Ausland" italienisch gesprochen, aber Verwaltung und Rechtsprechung ist noch fest in Lateinerhand.
nach pragmatischen gesichtspunkten ist spanisch leichter zu erlernen als französisch aber auch im deutschen kommt es nicht gut an ohne punkt und komma zu schreiben und die großschreibung zu verachten das wirkt einfach blöd.
nimm Spanisch. das ist die meist gesprochene Sprache in der Welt
@Ingalena,
das ist nicht ganz richtig. Spanisch ist Nummer 3.
Sprachen
[Wikipedia] Die deutsche Wikipedia hat diese Liste nicht.
In diesem Ranking ist Spanisch die zweitmeistgesprochene Sprache der Welt. Man muss sich für jede Argumentation nur das richtige Ranking aussuchen.

Übrigens erinnert mich das an einen User, der schon lange nicht mehr hier war.
@Dorfdepp,
ich bedanke mich für deinen freundlichen Hinweis, du bist ja sehr gut darin, sich für jede Argumentation das richtige Ranking auszusuchen.
You're welcome. Beachtlich, was Neu-User so alles wissen.
Was meinst du mit ‘You’re welkom'?
welkom'? Sagt man das so in Austranesien?
Und bist du ein Neu-User?
Kannst du dich nicht anständig erklären?
Waren das nicht die Chinesen?
ich glaube nur der Statistik, die ich selber gefälscht habe:
- geht es um Muttersprachler, ist Spanisch die Nummer 2 in beiden Tabellen.
- bezieht man alle die mit ein, die eine Sprache als Zweit- oder Fremdsprache lernen, dann zieht Englisch vorbei.

Man muss also eine Statistik nicht nur finden sondern auch korrekt lesen bzw. interpretieren können ("korrekt" bedeutet "meinen Wünschen entsprechend")

So oder so deutlich mehr als Französisch.
es gibt eine assoziation zwischen mathematik und latein will sagen wenn du gut in mathe bist solltest du latein nehmen und wenn du schwach in mathe bist nimm spanisch und schreib das nächste mal in ordentlichem deutsch sonst ist jeder rat für die katz
Da muss ich nicht lange nachdenken. Auf jeden Fall französisch. Frankreich ist ein Nachbarland, da kommt man viel eher hin als nach Spanien. Ok, Spanisch wird vielleicht öfter gesprochen in der Welt. Es ist nur die Frage ob man wirklich in Südamerika Urlaub machen will, wo man fast schon froh sein muss, wenn einem im Urlaub nur die Handtasche geklaut wurde. Honduras ist zum Beispiel das gefährlichste Land der Erde.
Dem ist noch hinzuzufügen, dass in eingen anderen Nachbarländern Deutschlands auch zum grossen Teil französisch gesprochen wird, nämlich Schweiz, Luxemburg und Belgien.
Spanisch dagegen Fehlanzeige. Da dürfte die Entscheidung für die Fremdsprache ja nicht schwer fallen.
Chinesisch!
Natürlich sollte jeder junge Mensch Chinesisch lernen anstatt Französisch oder Spanisch.
Aber diese Sprache war nicht im Angebot.
Da du deine Muttersprache noch nicht einmal ausreichend beherrschst, fällt Latein in jedem Falle flach. Dazu sollte man fleißiger sein, als du es anscheinend bist.
Zu chinesisch:
Was sollte ein Schüler mit chinesisch anfangen können?
(Außer Paul.)
Ich nähme in jedem Fall französisch, Frankreich ist ein schönes Urlaubsland, das würde also Sinn machen.
Und chinesisch ist für Europäer sehr schwer zu lernen, allein diese Schrift......3000 Zeichen braucht man glaub, um einigermaßen Tageszeitung lesen zu können
Liebe Moonlady,
du solltest mal die Startseite dieses Stern Magazines betrachten und lesen.

China ist Deutschlands wichtigster Handelspartner, hat die USA gerade abgelöst.
Und etwas nicht lernen, nur weil es schwierig ist?

Moony, Moony, ist das deine Lebenseinstellung?
Übrigens findest du die Mitteilung ziemlich unten auf der Seite unter ‘Ticker’.
Ich hatte Englisch in der Schule, Französisch wurde leider von Lehrerseite abgebrochen. Später kam dann Englisch intensiv und Französisch auf einer Sprachenschule dazu, und nebenbei Spanisch überwiegend im Selbststudium. Damit kommt man gut zurecht. Im Moment plage ich mich mit Ungarisch. Diese drei erstgenannten Sprachen waren notwendig und sinnvoll, weil einige meiner Verwendungen in den USA, Spanien und Frankreich waren.
Latein wäre das erste, was ich abwählen würde. kaum jemand braucht Latein, wenn er keinen medizinischen Beruf ergreift. Das würde nur sinnlos Gehirnzellen belegen.
Übrigens ist schon dein Deutsch grottenschlecht, sowohl Rechtschreibung als auch Satzzeichen. Bevor du dir über weitere Sprachen Gedanken machst, solltest du daran arbeiten.
bh_, ich hatte Latein - war obligatorisch ab Quarta - und habe es (mit dann freiwilligem großen Latinum) eigentlich nie bereut.

Das Erlernen sowohl der italienischen als auch der spanischen Fremdsprache und später der französischen gestaltete sich sehr viel einfacher.

Meine beiden Abkömmlinge haben - da ganz gut in Mathematik - beide auch Latein gewählt und es auch nicht bereut.

Beide können es - das war nicht vorauszusehen - beruflich nutzen.
Moonlady, ein deutscher Maschinenbauer oder Elektriker mit Chninesischkenntnissen kann seinen Verdienst quasi selbst bestimmen. Unter fünfstellig im Monat läuft gar nichts.
Salvete adventor:

großgeschrieben werden im Lateinischen Wörter am Satzanfang und Eigennamen, dann noch gewissse Ehrfuchtsbezeichnungen großgeschrieben.

Deshalb Latein, klaro odda?

Faber est suae quisque fortunae.
Ich hatte damals Französisch als zweite Fremdsprache - das braucht aber kein Mensch.

Für manche Studiengänge brauchst du Latein. Wenn Du also z.B. Medizin studieren möchtest, wäre es sinnvoll, in der Schule schon das Latinum zu machen.

Ich würde heute Spanisch wählen, da es in vielen (Urlaubs-) Ländern gesprochen wird.
Hallo shyar,
ich bin gerade mal vor die Tür gergangen (keine Angst - nicht meine, sondern im Nachbarort) und hab das mal ganz laut gerufen.
Leider verstand ich, was sie mir nachgerufen haben!