User Image User
User Image User

Noch Fragen?

sprachliche Diskriminierung der Männer

Warum verwendet man bei neutralen Bezeichnungen wie z.B. Mitarbeitern manchmal die männliche und weiblicher Form (Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen), während man bei negativ besetzten Begriffen nur die männliche Form verwendet? Also z.B. kein Verbrecherinnen und Verbrecher sondern nur Verbrecher?
Frage Nummer 46483
Antworten (4)
Das kommt vielleicht auf die Ansprache an? Ich kann mir vorstellen, dass der Chef seine Rede mit "Liebe Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen..." beginnt, aber für die Anrede "Liebe Verbrecher und Verbrecherinnen..." fällt mir kein Beispiel ein. Verbrecherinnen gibt es natürlich verbal, siehe Pussy Riot.
Interessante Frage, die aber hier zu keiner Lösung kommen wird. Ich habe mal gehört "Menschin" für einen weiblichen Menschen. Heute Ruderin, wobei es ja eigentlich Rudererin heißen müßte.
Wo steht denn geschrieben, dass das Leben fair ist?
Abgesehen davon beginnt der Chef seine Rede mit "Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter...."