User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Stau auf Autobahn

Warum staut es auf der Autobahn, wenn z.B. auf einer 3-spurigen Autobagn nur auf der rechten Spur ein Auto steht? Dass es etwas langsamer wird verstehe ich, aber warum staut es da fast immer, obwohl noch 2 Spuren frei sind?
Frage Nummer 3000015541
Antworten (7)
Weil nur ca. 10% verstanden haben das man bis zur Einengung vorfährt und sich Reißverschlußmässig in die andere Spur einordnet.
Das ist eigentlich ganz einfach. Auf der Autobahn gibt es immer Stau, wenn sich um eine Spur verengt. Da muss sich eine Spur einfädeln. Dabei muss auf beiden Spuren gebremst werden, der erste wird langsamer, der zweite sieht das, hält Abstand, bremst auch und wird dadurch noch langsamer. Das setzt sich fort, bis irgendeiner zum Stehen kommt, dadurch stehen alle dahinter auch. Und da in einer solchen Situation auch Spurwechsel zur dritten Fahrspur stattfinden, hat es dort den selben Effekt.
Gast
Dorfdepp, Du hast den Effekt richtig beschrieben. Trotzdem ist und bleibt es unverständlich, warum so viele Autofahrer nicht einfach möglichst zügig vorbeifahren, sondern bis fast zum Stillstand abbremsen, um zu gaffen, warum da ein Auto steht...
Gast
sie haben die Antwort doch schon gegeben. Wenn ein Auto steht. Dann stehen die dahinter meist auch. Hoffentlich noch nicht aufgefahren.
Dorfdepp hat das sehr gut beschrieben. Und das ärgerliche dabei ist, dass meist unnötig stark abgebremst wird. Das setzt sich so fort und schon steht der erste. Das lässt sich auch gut in stockendem Verkehr beobachten, wenn aus einer stehenden Schlange angefahren wird und kurz darauf stehen wieder alle.

Das liegt daran, dass einige der Vorausfahrenden nicht genug Abstand zum Vordermann halten und stark abbremsen müssen, wenn dieser langsamer wird. Die Dahinterfahrenden wiederum müssen dann ebenfalls stehen bleiben, wenn sie nicht genügend Abstand halten. Stop and go and stop and go and stop and go...
Da reihe ich mich mit meiner Meinung bei den anderen ein, dass der Verkehr sich bei einer Engstelle verlangsamt, ist ja nicht weiter verwunderlich, aber dass er gänzlich zum Erliegen kommt, muss meiner Meinung nach nicht sein. Man merkt auch den Unterschied: Wenn ein verunfalltes Auto eine Spur blockiert, wo ansonsten keine weiteren Verkehrsbehinderungen entstehen, gibt es immer Stau. Blockiert ein Straßenbaufahrzeug eine Spur, gibt es nur eine Verlangsamung, da die Leute nichts zu gucken haben.
Gast
Was mich in Spanien immer wieder wundert: Autobahnbaustellen gibt es natürlich auch. Mit Verengung auf zwei oder sogar eine Spur auch manchmal. Aber: es gibt nur sehr selten dabei eine Geschwindigkeitsbegrenzung. Der Verkehr wird auf den weniger Spuren dichter, aber nicht langsamer. Und es funktioniert.
Was mich noch mehr wundert: Ein Tag Baustelle, am nächsten Tag Baustelle erledigt. Die Autobahnen sind in besserem Zustand als die in Deutschland.