User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Stimmt es, dass die Gebühreneinzugszentrale demnächst berechtigt ist von jedem Bürger Geld zu fordern? Falls ja: Warum und wann geht's los?

Frage Nummer 19316
Antworten (5)
Nein, das stimmt nicht. Wer erzählt denn so einen Blödsinn?
Das ist so nicht ganz korrekt. Gemäß dem erst im Dezember 2010 geänderten Rundfunkstaatsvertrag sollen ab Januar 2013 Rundfunkbeiträge je Wohnung bzw. Betriebsstätte erhoben werden. Die bisher geltende gerätebabhängige Rundfunkgebühr wird damit aufgehoben.
Ab 2013 greift ein neues Gesetz, nach dem nicht mehr wie bisher, jeder individuell für Radio und TV einen bestimmten Satz bezahlen muss. Stattdessen wird eine Haushaltsabgabe eingeführt, so dass jeder Haushalt eine Pauschale entrichten muss. Sämtliche Sonderregelungen entfallen demnach.
Ja, das stimmt leider. Laut Beschluss der Rundfunkkommission der Länder aus dem Jahr 2010 sollen ab dem 1. Januar 2013 alle Haushalte einen einheitlichen Betrag bezahlen. Unwesentlich ist die Anzahl von Fernsehern, Radios und Computern pro Haushalt. Was bedeutet, dass auch Leute zur Kasse gebeten werden, die keines dieser Geräte haben.