User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Stimmt es, dass man Hämorrhoidensalbe als Creme gegen Augenringe verwenden kann? Was muss man da beachten?

Frage Nummer 35178
Antworten (4)
Eine solche Salbe ist eine Cortisonsalbe. Die kannst du für viele Hautprobleme benutzen. Ein Tipp ist die Packungbeilage!
Tatsächlich existiert eine Hämorrhoidensalbe, die abschwellend gegenüber Tränensäcken wirkt. Diese ist aber nicht in Deutschland erhältlich. Außerdem ist die Gefahr groß, dass ein Teil der Salbe in die Auge gelangt und dort großen Schaden anrichtet.
Wer mit geschwollenen Augen oder Augenringen kämpft, sollte zu Augensalben zurückgreifen. Besonders helfen sollen Schüsslersalben, die es in der Apotheke zu kaufen gibt.
Diese Information ist erstens sehr bedenklich und zweitens auf alle Fälle falsch. Hämorrhoidensalbe wirkt zwar gefäßverengend und könnte dadurch auch eine positive Wirkung auf die feinen Gefäße unter den Augen haben. Allerdings eignet sich diese Salbe aufgrund der enthaltenen Inhaltsstoffe auf keinen Fall für die zarte und oft auch sehr empfindliche Gesichtshaut. Die Salbe enthält neben Cortison oft auch lokal betäubende Inhaltsstoffe, die auf keinen Fall ohne medizinische Indikation auf die Haut aufgetragen werden dürfen. Zusätzlich enthalten Salben zur Behandlung von Hämorrhoiden oft weitere Wirkstoffe, die im Gesicht schwere Allergien auslösen können.
Hämorrhoidensalbe ist nur ­bedingt für die Behandlung der Augenringe zu empfehlen. Die Blutgefäße werden durch eine Hämorrhoidensalbe verengt und lassen somit die Augenringe verschwinden. Da die Haut unter den Augen aber sehr dünn ist, ist Vorsicht geboten. Die Salbe trocknet die Haut um die Augen sehr aus und somit können kleine Falten entstehen. Allergische Reaktionen sind auch oft eine Nebenwirkung der Hämorrhoidensalbe, sofern diese für die Behandlung von Augenringen verwendet wird. Die Salbe sollte gleichmäßig in einer feinen Schicht unter das Auge aufgetragen werden. Die Augenringe sollten nach dem Einziehen der Salbe nicht mehr sichtbar sein.