User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Stimmt es, dass man mit sauren Weingummis Wasserkocher entkalken kann?

Frage Nummer 34845
Antworten (7)
Wie krass ist das denn! Weingummis gehören in den Magen, und nicht in den Wasserkocher. Ob sie den Magen entkalken, weiß ich allerdings nicht.
in Weingummi ist Weinsäure.
Mit Weinsäure kann man sehr schonend entkalken.
Ich würde trotzdem dringend davon abraten, den Wasserkocher mit Weingummi zu füllen und anzustellen....
Ja. Die Zitronensäure löst den Kalk. Ist aber einfacher direkt Zitronensäure zu kaufen und zu benutzen.
Wie wäre es denn mal mit Essig? Erhitzen (nicht kochen), nach 5 min. ist alles kalkfrei.
Hmmm, das hab ich noch nie gehört. Scheint mir auch ne ziemlich klebrige Angelegenheit zu sein. Mein Tipp der restlos allen Kalk entfernt ist Essigessenz. 3-4 Eßlöffel ins Wasser geben, aufkochen lassen und einmal noch mit klarem Wasser aufkochen. Der Kalk ist weg.Vor allem ist Essigessenz auch nicht gesundheitsschädlich. Der Geruch beim aufkochen verfliegt relativ schnell.
Es stimmt nicht, dass man Wasserkocher mit sauren Gummibärchen entkalken kann. Wenn man Gummibärchen in Wasser legt, quellen diese auf und das ganze Wasser wird klebrig. Die Säure die sich in diesen Gummibärchen befindet, reicht nicht aus um einen Wasserkocher zu entkalken, die menge die man für benötigen würde passt nicht in einen Wasserkocher.
Wegen ihrer klebrigen Substanz würde ich keine Weingummis zum Entkalken verwenden, weil diese die Leitungen einer Kaffeemaschine verstopfen können.
Weinsteinsäure, Essigsäure, normaler Essig oder verdünntes Essig-Essenz eignen sich besser für eine Entkalkung mit natürlichen Mitteln.
Nach der Anwendung dieser Mittel sollte man seine Kaffeemaschine aber mehrmals mit klarem Wasser betreiben, um den Geschmack der Entkalkungsmittel zu neutralisieren.