User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Antworten (4)
Ja
Ich würde einen ebook-Reader empfehlen. Das Display ist besser und der Akku hält deutlich länger. Mir ist ehrlich gesagt immer noch nicht klar geworden, wozu man eigentlich so ein Tablet braucht. Ich habe einen Desktop, ein Notebook, einen Ebook-Reader und ein Smartphone und das reicht auch.
Heinz, es geht eben bei vielen Sachen nicht mehr um "brauchen", sondern um "haben wollen". Ich gebe dir recht, eigentlich reicht deine Computerausrüstung. Ich setze mich auch an den PC, wenn ich eMails verschicke, die nicht nur aus 2 -3 Worten bestehen, einen Text verfasse, online auf mein Konto zugreife.
Aber hast du nicht euch ein Auto, das größer ist und mehr Ausstattung, als du eigentlich brauchst?
In meinem Haushalt sind 2 Tablets, und wir "brauchen" sie nicht, aber es ist ganz nett, sie zu haben.
Ich persönlich "brauche" momentan (noch) keinen eBook-Reader, weil ich es schöner finde, ein normales Buch in die Hand zu nehmen.
Ich finde auch, der Vergleich eBook-Reader und Tablet ist nicht zulässig, zu verschieden sind die Anwendungen. Natürlich kann ich auf einem Tablet Bücher lesen, aber ständig muss es ans Ladegerät, wärend ein Reader mehrere Wochen ohne Kabel auskommt. Auf der anderen Seite kann ich mit einem Reader nicht so herumsurfen, wie ich das mit einem Tablet kann.
@bh_roth

Ich habe kein Auto, nur ein Fahrrad. Das hat als Sonderausstattung einen Fahradkorb auf dem Gepäckträger. Aber den brauche ich schon hin und wieder.

Stimmt natürlich was du sagst. Es kommt auf die Anwendung an für die Entscheidung Tablet/EBook-Reader.