User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Taugen Orangenschäler was? Die Früchte sind doch unterschiedlich groß und die Schale ist doch oft sehr unterschiedlich dick.

Frage Nummer 32313
Antworten (3)
Die neuen Orangenschäler gibt es entweder in mechanischer oder in elektrischer Ausfertigung. Beiden ist gleich, dass sie mittels eines Federmechanismus sich der Oberfläche der Orange anpassen und somit auch verschiedene Unebenheiten oder Dicken der Schale überbrücken können. Oftmals ist bei den elektrischen Schälern der Antrieb nicht stark genug, um durch die teilweise sehr dicke und feste Schale zu gelangen. Andererseits fabrizieren Geräte, die über einen genügenden Antrieb verfügen, leicht Orangenmus durch zu viel Druckausübung.
Dies kommt auf die jeweilige Art des Orangenschälers an. Elektrische Orangenschäler sind oft nicht gründlich. Sie können verwendet werden, wenn man sowieso die Orange zu Saft verarbeiten will und es nicht schlimm ist, wenn noch minimal Schale an der Orange ist. Orangenschäler, die per Hand funktionieren erleichtern das Schälen jedoch sehr.
Orangenschäler verbreiten sich immer mehr auf dem Markt. Es gibt sowohl mechanische Produkte als auch elektrisch beschriebene. Über einen speziellen Federmechanismus soll sich der Schäler den unterschiedlichen Güteklassen der Orange anpassen und ebenfalls die unterschiedlichen Schalendicken berücksichtigen. Leider ist dies nicht immer der Fall. Vor allem bei sehr preisgünstigen Geräten kommt es hier eher zu dem Effekt, der wie bei einer Saftpresse aussieht.