User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Tethering

Ich nutze ab und zu mein Smarti als Hotspot, damit mein Tab ohne 3G auch mobil ins I-Net kommt. Mein Sohn meint, das ginge nicht mit jedem Provider. Kann ein Provider Tethering verbieten oder unmöglich machen?
Frage Nummer 41126
Antworten (10)
Tethering ist ein schwieriges Thema in Punkto mobiles Internet. Wenn der Provider Tethering in seinen Bestimmungen untersagt ist dies nicht erlaubt und kann zur sofortigen Beendigung des Mobilfunkvertrages führen, sowie (theoretisch) Schadenersatzforderungen nach sich ziehen, wenn man durch ein Vertragsupgrade diese Funktion hätte freischalten können. In den O2 Blue Tarifen ist Tethering beispielsweise erlaubt. In M (+) jedoch nicht. Theoretisch ist es für den Netzbetreiber auch technisch möglich das Tethering nachzuweisen (soweit ich weiss) aber wie aufwändig das Ganze ist und ob es wirklich verfolgt wird ist mir nicht bekannt. Im iPhone ist das Tethering beispielsweise damals immer deaktiviert gewesen.
Das ist aber auch wieder ein Wust. Habe mal gerade nachgesehen. Weitere Tarife, die Tethering ausdrücklich VERBIETEN sind: O2 M und M+, ALLE Vodafone Tarife (ausgenommen SuperFlat Internet und SuperFlat Internet Allnet), ALLE älteren Telekom Tarife (ausgenommen Complete Mobil-Tarife), E-Plus untersagt es ausdrücklich mit der Internet Flat S, Internet Flat und Internet Flat L.
@Applet: Mein Wissensstand (muss aber nicht richtig sein) war, dass es technisch nicht möglich ist, Tethering zu verhindern, wenn das Smartphone es "kann". Und für die dafür gesperrten iPhones (wieder so eine Bevormundung) gibt es mittlerweile eine App, die das kann --> iTether
Keine rechtliche Bewertung, nur das technisch machbare
Man kann es schon verhindern. In Deutschland macht das nur niemand. Einige US-Amerikanische Provider lesen den User-Agent String des Smartphones aus und unterbinden damit einfach Netzwerkdatenverkehr von Tablets/PCs. Deutsche Provider haben das bisher aber nicht eingeführt. Offenbar arbeitet man hier aber an anderen Möglichkeiten um das technisch zu realisieren.
Hört sich zwar ekelhaft an, aber du darfst essen was du willst, da kann dein Provider gar nix machen.
Schnuckel, Tethering ist so ein Männerding.
sowas wie Penisring?
Da versteckt sich doch das Wort "Togehter" drin. Bei DSL/WLAN ist es auch nicht so beliebt, aber man kann wohl nix machen, wenn die Nachbarn erlaubt mitsurfen.
Brathering?
Ach Amos das müsstest du aber wissen! Brathering geht nur wenn du per externem USB-Adapter eine Kochplatte anschließt! Die Kochfunktion für kapazitive Displays kommt aber hoffentlich 2014. (Für Apple Produkte gibts heutzutage leider auch den Adapter noch nicht, da musst du weiter mit rohem Fisch Vorlieb nehmen) ;-)