User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Alle Beiträge zum Thema: Deutsche Sprache

Wann wird die Mohrrübe endlich verboten?

Nachdem jetzt 2 Apothken in Frankfurt sich umbenennen sollen, weil sie das Wort Mohr enthalten https://www.focus.de/politik/deutschland/rassistische-namen-sollen-verschwinden-streit-um-die-mohren-apotheken-inhaberin-wehrt-sich-gegen-umbenennung_id_8413856.html, frage ich mich: "Warum darf die Mohrrübe immer noch so heissen?" Das ist doch Rassismus pur. Ich versteh nicht, warum hier nicht der Bundespräsident persönlich einschreitet und ein Machtwort spricht.

Ist das mittlerweile korrektes Deutsch?

"Wie fühlt es sich an, wenn man im Koma liegt?", habe ich gerade gelesen. Für mich fühlt sich das nicht falsch an, sondern es ist m. E. nicht korrekt und auch kein Fall von kreativem Umgang mit der Sprache. Gibt es für Journalistn eine Sorgfaltspflicht im Bereich der Sprache?

Ich habe neulich gehört, man kann sich nicht entschuldigen. Man muß entschuldigt werden.

Bitte entschuldigen Sie mich. Das wäre korrekt. Stimmt das? Oder ist das Haarspalterei?

Hat die deutsche Sprache nicht ein paar "seltsame" Wortschöpfungen?

Gerade habe ich in den Nachrichte gehört :er ist "verunfallt". Dann las ich den Begriff "Habseligkeiten",der mir zwar nicht fremd,aber immer schon "suspekt"war.Kennt ihr auch Wörter,auf die wir gut und gerne verzichten könnten?

Was versteht man unter "Handwerkergold" und "Arbeiterserviette"

Konnte die Bedeutung leider nicht "ergoogeln". (Den Begriff "Handwerkergold" entdeckte ich bei MTT. Ein User beschrieb dort den Eigenbau von seinen Auto- Boxen aus Holz, bei dem ihm die Gehrung nicht korrekt gelang und er deshalb mit besagtem Handwerkergold kaschieren musste). (Den Begriff "Arbeiterserviette" entdeckte ich gleichfalls auf MTT, wiederum ohne nähere Erläuterung. Auch im Kontext konnte ich diesbezüglich keine erklärenden Passagen eruieren).

Gibt es für das Wort Alltag ein Plural?

In einem Gespräch mit einem Deutschlehrer in Ungarn sagte mir dieser, dass es für das Wort „Alltag“ eine Pluralform gibt. Ich habe das verneint. Im Duden habe ich jedoch tatsächlich einen Hinweis für Plural gefunden: „Alltage“. Aber ich kenne keinen sinnvollen Satz mit „Alltage“. Weiß jemand einen sinnvollen Beispielsatz mit „Alltage“?

Versendet

Heißt es eigentlich "versendet" oder "versandt"? Danke, bin für jeden Hinweis dankbar!

Rettet dem Genetiv

Mir fällt in letzter Zeit verstärkt auf, dass Moderatoren und Nachrichtensprecher kein richtiges Deutsch mehr können. Dauernd heisst es z.B. "im März diesen Jahres" statt korrekt "im März dieses Jahres". Ist der Genetiv in Deutschland mittlerweile abgeschaftt oder sind die grammatikalischen Anforderungen an Fernsehleute aus Mangel an qualifiziertem Nachwuchs dermaßen gesunken ?