User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Alle Beiträge zum Thema: Hausfriedensbruch

Nachbar begeht Hausfriedensbruch und schlägt auf Mieter ein

Über uns wohnt eine Familie mit 2 kleinen Kindern. Kinder müssen spielen. Keine Frage, darum geht es auch nicht. Die Lärmbelästigung durch die Familie ist so enorm, dass einige Mieter im Haus schon ausgezogen sind. Das habe ich von der Vormieterin auch schriftlich. Vor 3 Wochen haben wir 2x Ruhe in Treppenhaus gebrüllt. Es war unerträglich. Daraufhin hämmerte es an unserer Hintertür. Wir waren nicht mal dazu in der Lage diese zu öffnen, da flog diese schon auf, der Familienvater versuchte einzudringen, brüllte meinen Lebensgefährten mit "Motherfucker" an und schlug mit der Faust zu. Da ich mit an der Tür war, habe ich mich von Innen dagegen geworfen. So konnte der Mann nicht richtig zuschlagen und mein Lebensgefährte blieb unverletzt. Die Polizei wurde gerufen. Anzeige konnten wir (laut Polizei) nur wegen Hausfriedensbruch und Beleidigung erstatten, denn mein Lebensgefährte hatte keine sichtbaren Verletzungen. Und der Versuch der Körperverletzung sei - laut Polizei - nicht strafbar. NIEMAND will uns helfen. Die Vermieterin sagt es sei nicht ihr Problem. Stimmt das? Hat die Vermieterin nicht auch Pflichten uns gegenüber, wenn wir von anderen Mietern bedroht, belästigt, geschlagen etc. werden?