User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Alle Beiträge zum Thema: Lohnkürzung

Ungerechtfertigte Lohnkürzung

Hallo. Ich bin in einem Angestelltenverhältnis und habe am 03.07.2016 meine Anstellung begonnen. Meine Probezeit waren 6 Monate. Ich habe 12 Tage Urlaub aus dem Jahr 2016 ins Jahr 2017 mitgenommen. Dieses Jahr habe ich 15 Tage Urlaub genommen. Aufgrund der Situation beim Arbeitgeber habe ich zum 28.02.2017 gekündigt. (Fristgerecht) Jetzt sagt die Cheffin das sie mir nur 5 Tage Urlaub zahlen möchte. Also sie sagt einfach das sie mir 10 Tage von meinem Lohn abziehen möchte da ich ja in den ersten beiden Monaten nur 5 Tage nehmen darf... Sie möchte also meinen Resturlaub nicht anerkennen. Das ich den Urlaub mit ins Jahr 2016 genommen habe war mit Ihrem Ehemann (beide zu gleichen Teilen Geschäftsführer) abgesprochen. Wie kann ich dafür sorgen, das ich mein volles Gehalt bekomme? Lieben Gruß Frauke