User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Alle Beiträge zum Thema: Mahnung

Muss ich die Forderungen zahlen bzw. welche Rechte habe ich?

Ich hatte von 2008 einen base Vertrag den ich fristgerecht gekündigt habe, die Kündigungsbestätigung habe ich damals erhalten, die liegt mir aber jetzt im Jahre 2017 nicht mehr vor. Eplus/Base wurde von o2 im Jahre 2016 übernommen. O2 hat, meinen gekündigten Vertrag, April 2017 in eine Allnet Dlat reaktiviert und versucht von meinem alten Bankkonto abzubuchen. Ich habe November 2017 Mahnungen von o2 erhalten. Ich habe dagegen schriftlich widersprochen, da ich weder den Vertrag mit o2 abgeschlossen habe noch irgendeine Karte von denen genutzt habe. O2 teilte mir mit das keine Kündigung zu meinem damaligen Basevertrag eingegangen sei und ich somit einem gültigen Vertrag habe.

Mahnung bei Parktickets

Hallo, seit neustem ist beim penny Markt Parkplatz ein privates Unternehmen tätig. Folglich braucht man eine parkscheibe. Ich habe jedoch vergessen eine zu nutzen. Nun habe ich von der Firma fairparken ein Zahlungsaufforderung plus 10 Euro mahngebühren erhalten, ist das rechtens? Müssen die mir nicht zunächst eine Rechnung zukommen lassen? An meinem Auto war nämlich kein Strafzettel. Vielen Dank

Kann ich bei nicht Einhaltung einer Ratenzahlung den kompletten Betrag einklagen?

Hallo zusammen, leider bin ich in der Situation, dass mir mein Ex-Partner eine hohe Summe schuldet. Bevor es zu Ende ging, haben wir einen Darlehensvertrag gemacht. Aktuell weigert er sich, mir die Raten zu bezahlen. Ignoriert jeden persönlichen Versuch eines Gesprächs und hat meine Telefonnummer gesperrt. Es ist aktuell nicht absehbar, dass jemals Geld fließt. Nun habe ich Angst, dass er abtaucht und will daher das Geld so schnell wie möglich einklagen. Hat jemand einen Tipp?

Die Übesezerin möchte bezahlt wird nach der Widerspruch des ihren Dienst.

Sehr geehrte Damen und Herren, am 28.05.15 hatte Ich e mail Gespräch mit eine Übesezerin. Sie hat mich versprochen eine Übersetzung zu machen drei Tagen spätesten. Am Montag 01.06.2015 musste die fertig sein, aber die war nicht und ich hatte keine Nachtricht auch bis 05.06.2015. Ich habe gewartet für die Übersetzung 6 Arbeitstage . Die Arbeit war nicht gemacht, so ich habe für andere Übersetzerin geschrieben um endlich 3 Seite der Übersetzung zu haben. Am 8.05.2015 Ich hatte meine Übersetzung von andere Übersetzerin. Von erste Übersetzerin have ich kein Brier, einfach nichts, so ich habe sie geschrieben, dass ich nichts von irh habe und bezahle ich auch nichts, deshalb die Arbeit war nicht gemacht. Jetzt sie macht mit mir ein Gericht, dass ich für ihren Dienstleistungsvertrag bezahlen muss. Aber ich habe und hatte kein Vertrag unterschreiben mit ihr. Ich habe nicht mit ihr am Telefon auch gesprochen. Und ja ich habe keine Übersetzung von ihr auch. Ich habe abgesagt ihren Dienst am 05.06.2015. So jetzt mache ich ein Widerspruch. Ich kann nicht verstehen auf welchem Grund das Gericht hat diese blöde Sache angefangen?

Zu hohe Inkassogebühren, rechtens?

Hallo, ich habe am 20 März 15 einen Vertrag über 12 Monate mit einem Fitness-Studio abgeschlossen. Die Kosten (9,98 € 14-Tägig, 39,99€ Verwaltung einmalig, 19,99 Trainer und Servicepauschale Jährlich) sollten per Einzugsermächtigung abgebucht werden. Kürzlich bekam ich überraschend einen Brief von einem Inkassobüro mit der Zahlungsaufforderung für die gesamten 12 Monate inkl. der Verwaltung und Servicepauschale + Auslagen des Gläubigers (63,38€), Zinsen (1,42€), Geschäftsgebühr (45€), Auskunftskosten (5€) , Auslagenpauschale (9€) Hauptforderung 320,28€ Offene Forderung 444,08€ Nach dem ich mich bei der Firma erkundet habe, sagten sie mir, dass Zahlung zurückgegangen ist da mein Konto nicht gedeckt sei. Fakt war das sie einen Zahhlendreher in der Kontonummer hatten obwohl im meinem Durchschlag die Richtige Kontonummer angegeben wurde. Aber im Original hat jemand aus einer 3 eine 8 geändert. Nach Überprüfung konnte ich Feststellen das es diese Kontonummer gar nicht gibt und das diese vom System gar nicht angenommen wird. Spätestens da hätte man mich doch hinweisen oder fragen können was mit dem Konto sei. Es kam nie ein zu einem Zahhlungsrückgang, noch zu einer Zahlungserinnerung Mahnung seitens des Fitnessstudios. Die AGB´s habe ich nie zu Gesicht nie bekommen und auch nicht gelesen - diese stehen (nach meiner Recherche) im Internet aber auch nicht definiert wie man in Zahlungsverzug kommt. Leider habe ich unterschrieben das sie mir bekannt sind. Dies steht ganz kleingedruckt im Durchschlag. Ich habe der Firma vorgeschlagen die offenen Beiträge bis jetzt zu bezahlen und für die Zukunft eine neue Einzugsermächtigung zu erteilen, was sie aber abgelehnt haben und mir gesagt haben ich soll dies mit dem Inkassobüro klären. Der Fitnessvertrag ist somit gesperrt seit einem Monat. Da ich aber mit den Gebühren, Mahnspesen von dem Inkassobüro nicht einverstanden bin weiß ich nicht ob ich diese bezahlen muss. Ich habe dem Inkassobüro auch vorgeschlagen die offenen Beiträge zu begleichen und diese dann wie vertraglich vereinbart abgebucht werden. Sie haben mir angeboten diese in einem Jahr zu einem monatlichen Beitrag von 35€ abzuzahlen. Dies währen Mehrkosten von 100€, ist das rechtens? Bitte Antworten sie mir in einer Sprache die ich auch versteh - mit langen Gesetzestexten kann ich leider nicht umgehen Und was Sie denken was ich tun soll was rechtens ist. Vielen Dank im Voraus

Habe einen Inkasso Brief bekommen ohne vorher eine Mahnung zu erhalten, ist das rechtens?

Sehr geehrte Damen und Herren, am 27.3.13 habe ich etwas im Internet bestellt und durch viele Umstände ist leider die Rechnung untergegangen und schlussendlich habe ich sie nicht bezahlt. Es waren übrigens 2,99€. Bis heute habe ich nicht eine einzige Erinnerung oder Mahnung bekommen, so das ich hätte dran erinnert werden können. Jetzt habe ich am 23.6.13 ein Schreiben vom ConKred Inkasso bekommen mit der Überschrift Mahnung, das ich 34,02€ bis zum 30.6.13 überweisen soll.

MüllerVersand GmbH Hamburg

Mahnung per eMail, kann aber die Firma nicht finden, es wurde nichts bestellt, und nichts geliefert.