User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Alle Beiträge zum Thema: Probezeit

Zu viel genommener Urlaub in der Probezeit und dann Kündigung durch Arbeitgeber

Ich habe folgende Frage: Ich habe am 01.06.19 einen 450€- Job angefangen. Von Anfang an war geklärt, dass ich eine Woche im Juli im Urlaub bin und dann Ende August noch einen Tag Urlaub benötige. Der Betrieb hat im August 2 Wochen Betriebsferien gemacht. Eigentlich sollte ich in der Zeit arbeiten um ein PC- Programm zu installieren und einzurichten, aber mein Arbeitgeber hat mir kurzfristig eine Nachricht gesendet und mir mitgeteilt, dass ich doch Urlaub machen soll. Jetzt habe ich meine Kündigung in der Probezeit bekommen mit der Frist zum 10.09.19. Kann mein Chef mir jetzt die zu viel genommenen Urlaubstage vom restlichen Lohn abziehen?

kündigung, aber noch Probezeit u. Minusstunden

hallo,seit januar 19- märz 19 habe ich schon über 42 minusstunden,die arbeitsplanung/einteilung kommt von ganz oben....alle kolleginnen haben viele minusstunden,allerdings wird 1/2 stunde morgens(früher im laden um alle aufgaben zu erledigen) und 1/4 stunde mittags(übergabe mitkollegin) nicht auf die arbeitszeit angerechnet!!!! ich komme also bis jetzt 30 1/4 stunden aus spaß früher.....,jetzt meine eigentliche frage:was passiert mit den minusstunden bei kündigung meinerseits oder vom arbeitgeber?vertraglich sind 100 stunden bei mir geregelt,festes arbeitszeitkonto gibt es nicht,nur das papier mit der monatsplanung aus der zentrale!bist du mal 1/4 stunde länger am arbeiten kräht kein hahn danach....

Urlaubsanspruch in Probezeit trotz Au wegen Wegeunfall

Ich habe im Februar eine neue Arbeit begonnen. Für das Jahr 2018 stünden mir 27 1/2 Tage Urlaub zu. Mitte April erlitt ich eine schwere Verletzung/ Wegeunfall. Nun wurde ich zum Ende der Probezeit gekündigt. Steht mir trotz Krankschreibung Urlaub zu? Wenn ja, wie viel? DANKE, Simone

Zu viel Urlaub in Probezeit genommen.

Eine unangenehme Frage beschäftigt mich... Ich habe am 2.7.2018 eine gute Stelle angenommen. Bereits im Vorfeld hatte ich geklärt, dass ich aber 10Tage Urlaub gebucht habe vom 30.07.-10.08.2018. Dieser wurde mir zugesagt, da der AG wusste, dass er während der allgemeinen Urlaubszeit sucht. Nun habe ich vor zwei Tagen ein Angebot beruflicher Art bekommen, das ich nicht ausschlagen kann, da es perfekt ist! Diese Stelle wäre ab dem 1.9. zu besetzen. Zusammenfassung: Ich werde nur zwei Monate in der aktuellen Stelle gearbeitet, aber 10 Tage Urlaub genommen haben. Kann mein AG,wenn ich dann am 13.08. fristgerecht kündige, Geld einbehalten, quasi den Urlaub nicht bezahlen, mir ja theoretisch nicht annähernd 10 Tage zugestanden hätten? Ich würde am liebsten mit ganz offenen Karten spielen, dem AG jetzt schon sagen, was passieren wird, damit er die Stelle zum 1.9.wieder ausschreiben kann und jetzt schon nach Ersatz suchen kann, aber ich habe Angst, dass mir dann der Urlaub nicht mehr gewährt wird, an dem aber Hotel- und Färebuchungen hängen. Hilfe! :) Ich bin für jeden Rat sehr dankbar!! LG, Melanie

Punkteabbau Führerschein

Wie lange dauert es denn nun aktuell, einen Punkt in Flensburg abzubauen. Würde mich echt mal interessieren, vor allem wurde das so häufig geändert in den letzten Jahren. :-)

Eigenkündigung als Hartz4 Empfänger während der Probezeit

Da ein derart angespanntes Betriebsklima auf meiner neuen Arbeitsstelle herrscht und das meine Nerven schon nach wenigen Tagen nicht aushalten, möchte ich wieder kündigen. Bekomme ich dann vom Jobcenter eine Sperre?

Urlaubsanspruch bei Krankheit in der Probezeit

Die Probezeit ist quasi ein Arbeiten auf Probe, um zu erkennen ob man die Anforderungen an die gestellten Aufgaben erfüllt. Auch in dieser Zeit hat man Anspruch auf Urlaub. Was aber passiert wenn man als Arbeitnehmer seine Kündigung bereits nach 3 Wochen in der Probezeit bekommt ? Anschließend 3 Wochen Krankgeschrieben ist ? Da während der Probezeit schon vorher Krankheitstage entstanden beträgt die reine Arbeitszeit 13 Arbeitstage + 19 Krankheitstage ? Wie hoch ist der Urlaubsanspruch ?

Kündigung während der Probezeit bei massiver Arbeitszeitüberschreitung?

Ich habe zum 01. Mai 14 eine Stelle als Köchin angetreten. Die Arbeitszeit beträgt 45 Std/W Jedoch musste ich meine Arbeitszeit mehrere Tage hintereinander von 9 auf 15 Std. überschreiten (von 08.00-23.00 Uhr + 1/2 Stunde Heimfahrt). Wegen starker Schmerzen in den Füßen meldete ich mich nun für den Tag krank. Kann mir also während der Probezeit gekündigt werden wenn ich aufgrund von massiver Arbeitszeitüberschreitung nicht mehr in der Lage bin zu arbeiten?